Bundesweit 3,90 Mio Fans für BR-Klassiker: Franken-"Fastnacht" bedrängt Gottschalk-Jauch-Show

 

Das alljährliche "Allmächd": 3,90 Mio Zuschauer unterhielten sich ab dem frühen Freitagabend mit der "Fastnacht in Franken" - ein neuer Rekord! Im Vorjahr erreichte die BR-Übertragung 3,77 Mio Karnevalisten. Diesmal überflügelt der Klassiker aus dem Dritten alle großen ARD-ZDF-Traditionssitzungen. Und man wurde sogar der RTL-Show "Die Zwei" gefährlich, die ab 20:15 Uhr 3,94 Mio Zuschauer einfing.

Das alljährliche "Allmächd": 3,90 Mio Zuschauer unterhielten sich ab dem frühen Freitagabend mit der "Fastnacht in Franken" - im Vorjahr erreichte die BR-Übertragung 3,77 Mio Karnevalisten. Diesmal überflügelt der Klassiker aus dem Dritten alle großen ARD-ZDF-Traditionssitzungen. Und man wurde sogar der RTL-Show "Die Zwei" gefährlich, die ab 20:15 Uhr 3,94 Mio Zuschauer einfing.

Beachtlich aus BR-Sicht: Die um 19:00 Uhr angelaufene Fastnachtsause kam beim Gesamtpublikum so auf einen ziemlich sensationellen Marktanteil von 13,0% (Vorjahr: 12,7%). Und auch die jüngeren Zuschauer zogen mit: 660.000 14- bis 49-Jährige klatschten, johlten und schunkelten einen Zielgruppen-Marktanteil von 6,7% herbei.

BR jubelt über Rekordergebnis

Wie der BR am Samstagvormittag mitteilte, liegt im Vergleich aller "Fastnacht in Franken"-Sendungen seit 1991 die diesjährige Live-Übertragung auf dem ersten Rang. Damit sei die diesjährige "Fastnacht in Franken"-Ausgabe auch die erfolgreichste Sendung des Bayerischen Fernsehens seit 1991.

Tagessieger beim Gesamtpublikum wurde am Freitag der ZDF-"Staatsanwalt" mit einer Reichweite von 5,12 Mio Zuschauern ab drei Jahren.

"Die Zwei" siegt bei den Jüngeren - trotz starker Verluste

Bei den sogenannten Werberelevanten hatte RTL mit der Thomas-Gottschalk-Günther-Jauch-Sauriererparade "Die Zwei" die Nase vorn: Diesmal reichten dafür 1,34 Mio jüngere Fans und ein Schnitt von 14,2% aus. Zuletzt lag der Marktanteil noch bei viel wertvolleren 18,2%. 

Eingermaßen gut kam ProSieben mit dem Abendfilm "Ich bin Nummer Vier" durch das Rennen (11,1%), der Sat.1-Animationsfilm "Bee Movie - Das Honigkomplott" enttäuschte (7,8%).

"heute-show"-Hochstimmung bringt Jan Böhmermann nichts

Spannend blieb die Frage, wie sich Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" bei seiner ZDF-Premiere schlug. Am Donnerstag lief's noch auf dem alten Sendeplatz bei ZDF Neo mit 160.000 jüngeren Fans und einem für Neo-Verhältnisse weit überdurchschnittlichen Marktanteil von 1,9% einigermaßen royal.

Nun erreichte Böhmermann um 0:05 Uhr 660.000 Gesamtzuschauer und blieb damit erwartungsgemäß sehr weit unter dem ZDF-Gesamtschnitt (Marktanteil der Show: nur 5,7% bei allen Zuschauern).

Besser lief's natürlich in der 14-49-Zielgruppe: Dort waren zur späten Uhrzeit immerhin 370.000 Jüngere mit von der Partie, der Marktanteil lag so in dieser Zielgruppe bei leicht überdurchschnittlichen 7,4%.

Allerdings ist natürlich der Sendeplatz der größte Hemmschuh für breiten Erfolg. Zum Vergleich: Die "heute-show" hielt um 22:30 Uhr immerhin sehr vorzeigbare 3,83 Mio Gesamtzuschauer, darunter 1,12 Mio Jüngere (toller Marktanteil: 12,6%), bei Laune.

Mit "aspekte" waren die Zuschauer dann in die Flucht geschlagen: Das Kulturmagazin um 23:05 Uhr wollten nur 990.000 Zuschauer ab drei Jahren, darunter 400.000 14- bis 49-Jährige (5,4%), sehen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.