Neue Show "PussyTerror TV": WDR und Carolin Kebekus versuchen es noch einmal

 

Eine Vorgeschichte haben die beiden bereits - doch nun versuchen sie es noch einmal miteinander: Carolin Kebekus bekommt eine eigene Show im WDR Fernsehen. In "Carolin Kebekus: PussyTerror TV" kritisiert und parodiert sie ab dem 21. März immer samstags um 21:45 Uhr "den alltäglichen Wahnsinn der Gesellschaft".

Eine Vorgeschichte haben die beiden bereits - doch nun versuchen sie es noch einmal miteinander: Carolin Kebekus bekommt eine eigene Show im WDR Fernsehen. In "Carolin Kebekus: PussyTerror TV" kritisiert und parodiert sie ab dem 21. März immer samstags um 21:45 Uhr "den alltäglichen Wahnsinn der Gesellschaft".

"In Köln tritt immer das Unerwartete ein: Ein netter Mensch wird Erzbischof, der FC spielt erstklassig und ich setze doch noch meine Mission im WDR fort", so die Komikerin.

Ihre Mission startete sie bereits im Sommer 2013. Damals drehte Kebekus ein Kirchen-Rap-Video für die Pilotfolge ihrer Sendung"Kebekus", die bei dem WDR-Digitalableger Einsfestival laufen sollte. Doch dem WDR war das Video zu heiß und so wurde es aus der Show geschnitten. Damit war die Zusammenarbeit zwischen dem Sender und er Komikerin dann auch schon wieder beendet (kress.de berichtete).

"Wir sind stolz darauf, dass wir Carolin Kebekus für den WDR gewinnen konnten", sagt Siegmund Grewenig, Unterhaltungschef des WDR, heute. "Sie bietet intelligente Unterhaltung, sie ist witzig und schlagfertig, sie eckt an und polarisiert. Gerade deswegen passt diese vielseitige, rheinische Künstlerin zum WDR und ist seit vielen Jahren Stammgast in den Kabarett- und Unterhaltungsformaten des WDR Fernsehens."

Grewenig verspricht außerdem: "Ihre Show wird eine einzigartige Mischung aus Stand-Up-Comedy, Musik, Tanz und Gästen sein."

"Carolin Kebekus: PussyTerror TV" ist eine Produktion von Brainpool TV GmbH im Auftrag des WDR. Produzent bei Brainpool ist Jörg Grabosch; die Redaktion beim WDR liegt bei Elke Thommessen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.