Mehr Platz für Mode, Beauty und Food: "Emotion" positioniert sich noch stärker als Frauenmagazin

 

Neues Team, neues Heft: Chefredakteurin und Herausgeberin Katarzyna Mol-Wolf, Redaktionsleiterin Christine Ellinghaus und Art-Direktorin Sharonna Barel haben ihre Köpfe zusammengesteckt und herausgekommen ist eine neue "Emotion". Diese liegt ab dem 11. Februar am Kiosk.

Neues Team, neues Heft: Chefredakteurin und Herausgeberin Katarzyna Mol-Wolf, Redaktionsleiterin Christine Ellinghaus und Art-Direktorin Sharonna Barel haben ihre Köpfe zusammengesteckt und herausgekommen ist eine neue "Emotion". Diese liegt ab dem 11. Februar am Kiosk.

Neu ist zunächst einmal der Titel-Claim - der lautet nun "Emotion. Das Frauenmagazin". Dazu werden neben dem Kernbereich Persönlichkeit und Psychologie künftig auch gesellschaftliche Trends und Themen "aus der Lebenswirklichkeit moderner Frauen authentisch abgebildet", heißt es in einer Mitteilung. Die Themen Mode, Beauty, Wohnen, Food und Reise bekommen mehr Platz im Heft.

"'Emotion' ist das Heft für moderne Frauen, die hohe Ansprüche an sich und ihre Lebenswelten haben und sich deshalb weiterentwickeln wollen. Das bleibt unser Markenkern", sagt Katarzyna Mol-Wolf, "Emotion"-Chefredakteurin und -Herausgeberin. "Unsere Leserinnen suchen Inspiration, auch mal Orientierung – vor allem aber eine gleichberechtigte Weggefährtin, die sich für ihre Themen stark macht. Wir bieten mit der neuen 'Emotion' jetzt eine größere thematische Breite und öffnen uns für gesellschaftspolitische Themen. In der Tonalität stets positiv und optimistisch, wie unsere Leserinnen. Diese bilden wir in ihrer ganzen Persönlichkeit ab: vom Genussmenschen bis zur Karrierefrau."

Titelthema der aktuellen Ausgabe ist "Schöner, stärker, weiblicher!" – "22 Seiten über das tolle Gefühl, eine Frau zu sein". Im Gesellschaftsstück geht es um Alleinerziehende und fehlende Solidarität für diese wachsende Gruppe aus der Mitte der Gesellschaft. Dazu startet das Monatsmagazin ab Heft 04/2015 eine Serie zu "moderner Teilzeit" und den Chancen flexiblen Arbeitens für Karriere und privates Glück.

Beworben wird die Relaunch-Ausgabe mit Zweitplatzierungen am PoS sowie über Anzeigen in Frauentiteln und große Kooperationen. Die Marketing-Maßnahmen werden auch auf das April-Heft, das am 11. März erscheint, ausgeweitet und von Social-Media-Aktionen begleitet.

Die verkaufte Auflage der monatlichen "Emotion" sank zuletzt von 64.698 (IVW, 4/2013) auf 62.027 Exemplare (4/2014).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.