Mit Inhalten von "tip Berlin" und "zitty": Raufeld bringt mobilen Stadtführer "Go.Berlin" heraus

 

Raufeld Medien bringt mit "go.berlin" einen mobilen Stadtführer heraus, der mit den Inhalten der beiden Stadtmagazine "tip Berlin" und "zitty" bestückt ist. Das kostenlose Geo-Portal gibt u.a. Verantstaltungs-, Restaurant und Kultur-Tipps.

Raufeld Medien bringt mit "go.berlin" einen mobilen Stadtführer heraus, der mit den Inhalten der beiden Stadtmagazine "tip Berlin" und "zitty" bestückt ist. Das kostenlose Geo-Portal gibt Verantstaltungs-, Restaurant und Kultur-Tipps und zeigt u.a. auch das aktuelle Programm des nächstgelegenen Kinos oder Theaters an.

Zum Start sind mehr als 15.000 redaktionelle Angebote auf der Karte verfügbar - von Bars, Restaurants, Galerien und Clubs über Spielplätze, Parks und Modeläden bis hin zu Ämtern, Schulen und freien WLan-Stationen. Das Angebot wird stetig ausgebaut.
 
"Go. Berlin" ist das erste gemeinsame Projekt der Stadtmagazine "tip Berlin" "und zitty". "Mit 'Go.Berlin' haben wir einen intelligenten Weg für die mobile Nutzung unserer Inhalte gefunden", sagt Bernd Ziegenbalg, Geschäftsführer von Raufeld Medien. "Einfache urbane Fragen wie 'Was sind die besten Restaurants in meiner Nähe' oder 'Wo kann ich hier noch schnell was mit meinen Kindern unternehmen' können durch die geobasierte Darstellung schnell beantwortet werden."

Unter dem Dach des Raufeld Verlages erscheinen seit 2014 die beiden Stadtmagazine "tip Berlin" und "zitty" (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.