Rundfunkrat schlägt ihn zur Wiederwahl vor: BR-Intendant Ulrich Wilhelm bekommt zweite Amtszeit

04.03.2015
 

BR-Intendant Ulrich Wilhelm hatte bereits Ende Januar gegenüber kress.de angekündigt, dass er eine zweite Amtszeit anstrebt - regulär würde sie zum 31. Januar 2016 enden. Der Rundfunkrat hat dem Wunsch Wilhelms nun entsprochen. Das BR-Kontrollgremium schlug den 53-Jährigen zur Wiederwahl am 19. März vor.

BR-Intendant Ulrich Wilhelm hatte bereits Ende Januar gegenüber kress.de angekündigt, dass er eine zweite Amtszeit anstrebt - regulär würde sie zum 31. Januar 2016 enden. Der Rundfunkrat hat dem Wunsch Wilhelms nun entsprochen. Das BR-Kontrollgremium schlug den 53-Jährigen zur Wiederwahl am 19. März vor. Gegenkandidaten gibt es nicht.

Wilhelm steuert den transmedialen Umbau des Bayerischen Rundfunks, also die enge Verzahnung von TV-, Radio- und Online-Redaktionen. Ein Marathonlauf, für den man einen langen Atem benötigt.

Wilhelm, der ehemalige Regierungssprecher von Kanzlerin Angela Merkel (CDU),  war im Mai 2010 mit großer Mehrheit zum Nachfolger von Thomas Gruber gewählt worden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.