Nachfolgesuche bei SWMH: "Zeit"-Chef Rainer Esser gilt unter Medienmachern als Favorit

 

Als Geschäftsführer Deutschlands wichtigster Wochenzeitung hechtet Rainer Esser von Erfolg zu Erfolg. Weil sich nach der kress.de-Exklusiv-Berichterstattung Anfang der Woche bei der Südwestdeutschen Medienholding ("Süddeutsche Zeitung", "Stuttgarter Nachrichten", "Stuttgarter Zeitung") die Nachrichten überschlagen, gilt Esser unter Journalisten als Top-Kandidat auf den Posten -

Als Geschäftsführer Deutschlands wichtigster Wochenzeitung hechtet Rainer Esser von Erfolg zu Erfolg. Weil sich nach der kress.de-Exklusiv-Berichterstattung Anfang der Woche bei der Südwestdeutschen Medienholding ("Süddeutsche Zeitung", "Stuttgarter Nachrichten", "Stuttgarter Zeitung") die Nachrichten überschlagen, gilt Esser unter Journalisten als Top-Kandidat auf den Posten - kress.de hat in Hamburg nachgefragt.

Esser, promovierter Jurist (Thema: "Klagen gegen ausländische Staaten", Universität Regensburg), hat in den vergangenen Wochen immer wieder deutlich gezeigt, dass er eine hohe Terz mit der Half Circle parieren kann. So hat Esser, der sich mit Klartext in der Öffentlichkeit früher eher zurückgehalten hat ("Hanseatische Noblesse"), bei "HorizontMatthias Dang, Chef des RTL-Vermarkters IP Deutschland, massiv angegriffen: "Ich bewundere Matthias Dang. Wie der Chef des RTL-Vermarkters IP Deutschland es schafft, Kunden, die Qualitätsmarken vertreten, Umfelder zwischen Glibber und Kakerlaken, zwischen Porno-Klaus und Ananda`s Tantra-Massagen zu Höchstpreisen zu verkaufen, ist branchenweit einfach Benchmark. Respekt! Würde Herr Dang Coaching anbieten, ich wäre sofort dabei. Und andere Verlagskollegen, die genauso schlafmützig sind wie ich, müssten ihn alle blind buchen. Von Herrn Dang lernen heißt Siegen lernen."

Für Esser ist das Dschungelcamp ein "Ladenhüter"

Im Interview mit Meedia.de-Redaktionsleiter Alexander Becker legte Rainer Esser dann noch mal gegen RTL nach: "Bei Ladenhütern wie Dschungelcamp geht man in der Werbepause pinkeln oder holt sich ein Bier."

Essers Wutausbrüche können zwei Gründe haben - er fühlt sich von Matthias Dang persönlich angegriffen - oder er will zeigen, dass er sich durchaus als Vordenker, als sich öffentlich mit scharfen Worten fechtender Manager, der an Qualitätsjournalismus und an die gedruckte Zeitung glaubt, präsentieren kann - schließlich: Was ist schon Fernsehen, wenn es "Die Zeit" gibt? Die Rolle des wütenden Medienmanagers übernahm in der Unternehmensgruppe Dieter von Holtzbrinck bislang ja vor allem "Handelsblatt"-Geschäftsführer Gabor Steingart, in kleinerem Rahmen auch Sebastian Turner, Minderheitsgesellschafter von "Tagesspiegel".

Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule

Rainer Esser kam 1999 als Geschäftsführer zum "Zeit"-Verlag, davor war Esser, der an der Deutschen Journalistenschule ausgebildet wurde, unter anderem als Geschäftsführer der "Main Post" in Würzburg oder als Chefredakteur für die Verlagsgruppe Bertelsmann International tätig. Esser, der auf Branchenevents keinem Thema aus dem Weg geht, sich stets auf seine Gesprächspartner einlässt, auch wenn er mal ihre Namen vergisst, übernahm im Mai 2011 dann zusätzlich die Geschäftsführung der DvH Medien; in der Familiengesellschaft bündelt Verleger Dieter von Holtzbrinck seine verschiedenen Medien-Engagements (Verlagsgruppe Handelsblatt, "Tagesspiegel"-Gruppe, seinen 50-Prozent-Anteil an "Die Zeit").

Esser, der Mann der deutlichen Sprache und der schönen Künste, also als Nachfolger von Detlef Haaks bei der "Süddeutschen Zeitung" oder von Martin Jaschke bei der "Stuttgarter Zeitung"? Klingt doch eigentlich ganz gut - so ein Wechsel von DVH zur SWMH. Viele Gesprächspartner trauen Esser diese Aufgabe zu - auch wenn er sich in München oder Stuttgart in bestimmte Themen neu hineinfinden müsste. Aber - an dem Wechsel zur Südwestdeutschen Medienholding ist nichts dran, sagt "Zeit"-Sprecherin Silvie Rundel auf Anfrage von kress.de.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.