Zuschauer-Plus für "DSDS" aus Thailand: Guter Zuspruch für Carolin-Kebekus-Comeback im WDR

 

Wegen der Zensur ihrer Kirchensatire hatten sich Carolin Kebekus und der WDR im Frühjahr 2013 in die Wolle gekriegt, nun versuchten die beiden es noch einmal miteinander. Inhaltlich wirkte ihre neue Reihe "Pussy Terror TV" platt, doch die Quotenausbeute dürfte sie beflügeln. 1,20 Mio Zuschauer bundesweit wollten sie sehen, das entsprach einem Gesamt-Marktanteil von 4,4%. Normalerweise kommt der WDR auf rund 2,4%.

Wegen der Zensur ihrer Kirchensatire hatten sich Carolin Kebekus und der WDR im Frühjahr 2013 in die Wolle gekriegt, nun versuchten die beiden es noch einmal miteinander. Inhaltlich wirkte ihre neue Reihe "Pussy Terror TV" platt, doch die Quotenausbeute dürfte sie beflügeln. 1,20 Mio Zuschauer bundesweit wollten sie sehen, das entsprach einem Gesamt-Marktanteil von 4,4%. Normalerweise kommt der WDR auf rund 2,4%.

Auch die 14- bis 49-Jährigen zogen am Samstagabend im WDR mit. Die Kebekus-Show zählte 350.000 Jüngere (Zielgruppen-Marktanteil: 3,4%).

Das sind weit überdurchschnittliche WDR-Werte. Dennoch muss der Vergleich erlaubt sein: Als "Carolin Kebekus Live! Pussy Terror" im vergangenen Frühjar bei RTL lief, kamen dort 29,1% der sogenannten Werberelevanten zusammen - allerdings damals im Umfeld der Quoten-Lok "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

"DSDS" überspringt wieder locker die 4-Mio-Hürde

Erfreulich lief's für RTL aktuell: "DSDS" meldete sich mit einer Recall-Sendung aus Thailand wieder. Und plötzlich war auch die Vier-Millionen-Hürde im Gesamtpublikum kein Problem mehr. Diesmal schalteten sich 4,19 Mio Zuschauer ab drei Jahren zu, sieben Tage zuvor waren es nur 3,65 Mio.

Bei den 14- bis 49-Jährigen siegte "DSDS" mit 2,28 Mio jüngeren Fans und einem Marktanteil von 21,5%. Auf Platz zwei im Zielgruppen-Ranking landete "Take Me Out" mit 1,72 Mio Werberelevanten (17,9%).

ProSieben brachte mit "Die Kunst zu gewinnen - Moneyball" dagegen nur 9,2% der Jüngeren zusammen. Damit landete der Privatsender in der Gunst der umworbenen 14- bis 49-Jährigen sogar hinter dem ZDF.

ZDF-"Kommissar und das Meer" holt Rekord-Reichweite

Dort lief der neue Krimi aus der Reihe "Der Kommissar und das Meer" nicht nur hinter der "Tagesschau" (6,90 Mio) als Reichweiten-Zweiter durchs Ziel (6,86 Mio Zuschauer ab drei Jahren - neuer Rekord für die Reihe!), sondern kam auch bei den Jüngeren vergleichsweise super an. 1,03 Mio Fans zwischen 14 und 49 standen für einen Marktanteil von 9,7%.

Sat.1 hatte zur besten Sendezeit mit "Pince of Persia" viel zu wenig zu bieten (7,3% bei den Werberelevanten). So richtig bombig wurde später der Boxkampf "Jürgen Brähmer vs. Robin Krasniqi" dann auch nicht mehr angenommen (10,2%).

In der ARD schließlich schnitt tagsüber Wintersport-Programm und natürlich die "Sportschau" (18,7% im jüngeren Publikum) stark ab. Der Abendfilm "Uta Danella - Das Familiengeheimnis" konnte dagegen nicht mit dem ZDF mithalten. Und das weder beim Gesamtpublikum (3,08 Mio) noch bei den Jüngeren (450.000, 4,3%).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.