Wegen jüngster Personalien: ProQuote kritisiert das ZDF und lobt ARD

30.03.2015
 

Markus Wenniges (Foto) übernimmt die Leitung der ZDF-Redaktion "auslandsjournal". Er folgt auf Diana Zimmermann, die zum 1. April 2015 als Leiterin des ZDF-Studios in London aktiv wird. Der Verein ProQuote zeigt sich wegen der Personale, die das ZDF am Freitag bekannt gab, irritiert: Statt aktiv etwas gegen den Chefinnen-Mangel zu tun, zementiere ZDF-Chefredakteur Peter Frey jetzt die männerdominierte Berichterstattung.

Markus Wenniges übernimmt die Leitung der ZDF-Redaktion "auslandsjournal". Er folgt auf Diana Zimmermann, die zum 1. April 2015 als Leiterin des ZDF-Studios in London aktiv wird.

Seit 2003 ist Markus Wenniges als Redakteur und Reporter im ZDF tätig. Er machte Beiträge für Sondersendungen, das "auslandsjournal", "heute - in Europa" und die "ZDF.reportage". Außerdem war er Redakteur zahlreicher "ZDF spezial"-Sendungen und verantwortete die royale Live-Berichterstattung des ZDF. Er entwickelte die Reihe "Von A bis Z - mit Katrin Bauerfeind" und hatte die Idee zur Langzeitdokumentation "24 Stunden Südafrika". Auch im "auslandsjournal" hat er in den vergangenen fünf Jahren als Stellvertreter der Redaktionsleiterin wesentlich an der Formatarbeit mitgewirkt, etwa an der "außendienst"-Rubrik, an den "außendienst XXL"-Sendungen oder an den "auslandsjournal spezial"-Ausgaben.

ProQuote: "Das gleicht einer Ohrfeige besonders für weibliche Gebührenzahler"

Der Verein ProQuote zeigte sich wegen der Personale, die das ZDF am Freitag bekannt gab, irritiert: Statt aktiv etwas gegen den Chefinnen-Mangel zu tun, zementiere ZDF-Chefredakteur Peter Frey jetzt die männerdominierte Berichterstattung. ProQuote verweist auf eine Aussage von Frei vor einem Jahr, als dieser eingeräumt hatte, dass der Anteil der Frauen bei den Studioleitern im Ausland derzeit nicht zufriedenstellend sei.

Zwar werde Diana Zimmermann künftig das Studio London leiten, die Zahl von nur drei Führungsfrauen in den insgesamt 19 Auslandsstudios des Zweiten aber bleibe mit knapp 16 Prozent konstant, so ProQuote. (Susanne Gelhard geht aus London zurück nach Mainz.)

"Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate ignoriert Frey bewusst eine Option, dem selbst erkannten Missverhältnis im Führungskader des öffentlich-rechtlichen Senders entgegenzuwirken", erklärte ProQuote-Vorstand Birte Siedenburg. "Das gleicht einer Ohrfeige besonders für weibliche Gebührenzahler, denn das Weltgeschehen wird weiterhin vor allem aus männlicher Perspektive präsentiert."

"Wie nahtlose Frauenförderung funktioniert, zeigt das Erste" - Ina Ruck leitet ARD-Studio in Washington

Die Leitung eines Auslandsstudios gelte bei den Öffentlich-Rechtlichen als Lackmustest für höhere Weihen. Wie nahtlose Frauenförderung gerade hier funktioniere, zeige das Erste dem ZDF, heißt es bei ProQuote.

Am Freitag gab der WDR bekannt, dass Ina Ruck (52) zum 1. Juli 2015 neue Leiterin des ARD-Studios in Washington wird damit gleichzeitig die Federführung des gemeinsamen WDR / NDR Studios übernimmt. Ina Ruck löst ARD-Korrespondentin Tina Hassel (50) ab, die nach drei Jahren zurückkehrt, um als Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios die Nachfolge von Ulrich Deppendorf anzutreten.

Ina Ruck arbeitete bereits während ihres Volontariats beim NDR im ARD-Studio Moskau mit, bevor sie 1992 beim Westdeutschen Rundfunk Köln Redakteurin wurde. Lange hielt Ruck es nicht in Köln, denn 1995 zog es sie für fünf Jahre als Fernsehkorrespondentin nach Moskau - im Anschluss besuchte sie bis 2005 als Reporterin und Reisekorrespondentin die ARD-Studios Washington und Paris. Von 2005 - 2007 berichtete sie erneut als Korrespondentin aus Moskau und kehrte nach einem zweijährigen Aufenthalt im Studio Washington, 2009 als Leiterin des ARD Studios Moskaus zurück, wo sie bis Ende März 2014 tätig war. Danach war sie Redakteurin und Reporterin in der WDR-Programmgruppe Europa und Ausland.

Für ihre herausragenden Leistungen wird Ina Ruck am 27. März 2015 mit der 'Besonderen Ehrung des Deutschen Volkshochschulverbands' beim 51. Grimme-Preis ausgezeichnet. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.