Nachfolger gesucht: Tomorrow-Focus-Boss Toon Bouten geht 2016

01.04.2015
 

Bei Tomorrow Focus gibt es Veränderungen im Vorstand - allerdings erst im kommenden Jahr. Toon Bouten, der Vorstandsvorsitzende des Internetkonzerns, wird seinen am 31. März 2016 endenden Vorstandsvertrag nicht verlängern.

Bei Tomorrow Focus gibt es Veränderungen im Vorstand - allerdings erst im kommenden Jahr. Toon Bouten, der Vorstandsvorsitzende des Internetkonzerns, wird seinen am 31. März 2016 endenden Vorstandsvertrag nicht verlängern. 

Der gebürtige Niederländer Bouten löste Anfang 2013 Stefan Winners bei Tomorrow Focus ab (kress.de berichtete).

Der ToFo-Aufsichtsrat bedauert die Entscheidung von Toon Bouten und "nimmt zur Kenntnis, dass Herr Bouten nach der erfolgten strategischen Neuausrichtung der Gesellschaft nicht länger zur Verfügung stehen wird". Über die Nachfolge soll im Laufe des Jahres 2015 entschieden werden. Die VorstandsmitgliederDirk Schmelzer und Christoph Schuh blieben weiterhin in ihren Ämtern.

Der Aufsichtsrat dankt Toon Bouten für die "unter seinem Vorsitz durchgeführte, sehr erfolgreiche strategische Neuausrichtung der Gesellschaft" auf digitale Transaktionsgeschäfte mit Schwerpunkt Reise. Er habe damit einen sehr wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Gesellschaft geleistet.

Hauptaktionär von Tomorrow Focus ist Hubert Burda Media. Rund 500 Mitarbeiter sind bei dem Unternehmen beschäftigt. Die wichtigsten Marken sind HolidayCheck, ElitePartner und Jameda. 

Zuletzt hatte Tomorrow Focus seine Tochterfirma Tomorrow Focus Publishing an die Burda Digital veräußert. Zu der Gesellschaft gehören im Wesentlichen das Nachrichtenportal Focus Online, das News- und Debattenportal Huffington Post, das Finanzportal Finanzen 100, das Elternportal Netmoms und der Digitalvermarkter Tomorrow Focus Media. Tomorrow Focus will seine Strategie auf digitale Transaktions-Geschäftsmodelle mit dem Schwerpunkt Travel ausrichten.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.