Designierter CEO des geplanten Joint Ventures mit Springer: Michael Voss verlässt Ringier sofort

07.04.2015
 

Michael Voss, als CEO Publishing und Entertainment Mitglied des Group Executive Boards der Ringier AG, verlässt das Schweizer Medienunternehmen. Ringier gibt persönliche und familiäre Gründe für die Trennung an. Michael Voss war designierter CEO des geplanten Joint Venture mit Axel Springer Schweiz (Ringier Axel Springer Medien Schweiz AG).

Michael Voss, als CEO Publishing und Entertainment Mitglied des Group Executive Boards der Ringier AG, verlässt das Schweizer Medienunternehmen. Die Trennung erfolge in gegenseitigem Einvernehmen. Ringier gibt persönliche und familiäre Gründe an.

Michael Voss war designierter CEO des geplanten, von der Wettbewerbskommission noch zu prüfenden Joint Venture mit Axel Springer Schweiz (Ringier Axel Springer Medien Schweiz AG). Vor diesem Hintergrund sei zwischen Ringier und Voss einvernehmlich beschlossen worden, die Trennung bereits jetzt zu vollziehen. So könne "in Ruhe" der zukünftige CEO des geplanten Unternehmens bestimmt werden. Auf die Realisierung des Joint Venture habe die Personalie keinerlei Auswirkungen, stellt Ringier klar.

Der ehemalige G+J-Manager Voss kam im Januar 2010 als "Leiter Unternehmensentwicklung und Strategie Ringier Schweiz" zur Ringier AG. In dieser Funktion war er Mitglied der Geschäftsleitung von Ringier Schweiz und Deutschland. Per April 2011 wurde Voss zum COO von Ringier Schweiz und Deutschland ernannt. Seit Juli 2012 verantwortete Voss zusätzlich den Bereich Entertainment (unter anderem TV, Radio, Sportvermarktung, Ticketing) und wurde Mitglied des Group Executive Board der Ringier AG. Im Juli 2014 wurde Voss zum CEO Publishing und Entertainment ernannt. Im Rahmen dieser Funktion nahm er in zahlreichen Verwaltungsräten der Ringier Gruppe Einsitz.

Marc Walder übernimmt übergangsweise bei Ringier

Ringier CEO Marc Walder übernimmt ab sofort die interimistische Führung der Konzern-Bereiche Publishing und Entertainment persönlich. Innerhalb des Bereiches Publishing wird Alexander Theobald, Head Operations & Business Development, die interimistische Leitung der Blick-Gruppe antreten. 

Marc Walder zum Abgang: "Michael Voss hat in den vergangenen fünf Jahren die Transformation unseres Unternehmens maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben. Dies sowohl als COO von Ringier Schweiz wie zuletzt auch als Mitglied des Group Executive Boards der beiden Konzernbereiche Publishing und Entertainment. Viele Weiterentwicklungen und Transaktionen trieb er persönlich erfolgreich und kompetent voran. Im Namen des ganzen Unternehmens danke ich ihm für die außerordentliche Arbeit und seinen enormen Einsatz. Ich wünsche ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Ringier verlegt in Deutschland die Magazine "Cicero" und "Monopol".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.