Rudolf Holst geht in Ruhestand: Silke Hillesheim leitet "ARD Koordination 3sat"

08.05.2015
 

Silke Hillesheim, Jahrgang 1966, ist neue Leiterin der "ARD Koordination 3sat". Sie folgt in dieser Funktion Rudolf Holst nach, der in den Ruhestand gegangen ist.

Silke Hillesheim ist neue Leiterin der "ARD Koordination 3sat". Sie folgt in dieser Funktion Rudolf Holst nach, der in den Ruhestand gegangen ist. Zuletzt war Hillesheim Leiterin in der Programmplanung SWR Fernsehen.

Die ARD-Geschäftsstelle des Kulturprogramms 3sat, das gemeinsam von ZDF, ARD, ORF und dem Schweizer Fernsehen betrieben wird, ist beim Südwestrundfunk (SWR) angesiedelt.

Silke Hillesheim, Jahrgang 1966, geboren in Dillenburg, studierte Geschichte, Fachjournalismus Geschichte, Politik und Öffentliches Recht an der Uni Gießen. Von 1990 bis 1995 war sie für verschiedene Redaktionen des ZDF tätig (Zeitgeschichte, mittagsmagazin, heute-journal). 1995 wechselte sie zum damaligen SWF in die Chefredaktion, in die landespolitische Redaktion "Ländersache" (heute "Zur Sache Rheinland-Pfalz") und arbeitete auch für "Rheinland-Pfalz aktuell". 2004 übernahm sie die stellvertretende Leitung der "Ländersache", von 2005 bis 2009 die Leitung Planung "ARD-Koordination 3sat". 2009 wurde Silke Hillesheim Leiterin in der Programmplanung SWR Fernsehen. Ab Mai 2015 ist sie nunmehr neue Leiterin "ARD-Koordination 3sat" und Planung.

"Silke Hillesheim ist die ideale Besetzung für diese Position", so ARD Koordinator 3sat und SWR-Fernsehdirektor Christoph Hauser. "Sie hat sehr gute Verbindungen zum ZDF und in die Landesrundfunkanstalten der ARD, jahrelange Erfahrung in der Programmplanung und als Programmacherin. Nicht zuletzt besitzt sie das nötige diplomatische Geschick."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.