People Magazin: Bauer senkt Druckauflage

 

Die Bauer Media Group, Deutschlands internationalstes Zeitschriftenhaus, fährt bei seinem mit großen Ambitionen gestarteten Magazin "People" die Erwartungen zurück. Anstelle von 300.000 Exemplaren werden zukünftig nur noch 250.000 Hefte gedruckt.

Die Bauer Media Group, Deutschlands internationalstes Zeitschriftenhaus, fährt bei seinem mit großen Ambitionen gestarteten Magazin "People" die Erwartungen zurück. Anstelle von 300.000 Exemplaren werden zukünftig nur noch 250.000 Hefte gedruckt. Entsprechende kress.de-Infos bestätigte eine Sprecherin des Magazins.

Als "größte und schillerndste Entertainment-Marke der Welt" hatte Chefredakteur Tom Junkersdorf sein neues Magazin angepriesen. Die Entscheidung, die Zeitschrift in Deutschland als Lizenznehmer von Time Inc. herauszubringen, war im Haus im Vorfeld kontrovers diskutiert worden. Die Erstausgabe auf dem deutschen Markt erschien am 12. März 2015. Geschäftsführerin von "People" ist Bianca Pohlmann, seit Februar 2014 Verlagsgeschäftsführerin der People-Lifestyle-Magazine der Bauer Media Group; Martina Borchert ist Anzeigenleiterin.

Wie viele Exemplare des Magazins Bauer in Deutschland tatsächlich verkauft, will das Unternehmen nicht mitteilen. Noch sei "People" zur Auflagenkontrolle nicht angemeldet. Obwohl die Druckauflage deutlich eingedampft wird, sei die Resonanz bei "Anzeigenkunden und beim Lizenzgeber" gut, verlautbart es offiziell im besten Werbesprech aus Hamburg.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.