Generationswechsel bei der Vogel-Fachzeitschrift: Robert Weber ist neuer "Elektrotechnik" -Chefredakteur

 

Robert Weber, 30, darf sich seit Anfang Mai Chefredakteur der Fachzeitschrift "Elektrotechnik" nennen. Er löst in dieser Funktion den langjährigen Chefredakteur Reinhard Kluger ab, der auf der Hannover Messe seinen Abschied feierte. Kontaktstörungen sind bei dem Titel aus dem Verlag Vogel Business Media nicht zu erwarten: Weber war zuvor bereits rund ein Jahr lang stellvertretender Chefredakteur des Fachmediums.  

Robert Weber, 30, darf sich seit Anfang Mai Chefredakteur der Fachzeitschrift "Elektrotechnik" nennen. Er löst in dieser Funktion den langjährigen Chefredakteur Reinhard Kluger ab, der auf der Hannover Messe seinen Abschied feierte. Kontaktstörungen sind bei dem Titel aus dem Verlag Vogel Business Media nicht zu erwarten: Weber war zuvor bereits rund ein Jahr lang stellvertretender Chefredakteur des Fachmediums.  

Weber erschloss für die "Elektrontechnik" zuletzt Neuland, so hat im vergangenen Jahr die Themensäule "Industrial Energy" aufgebaut. Der Schwerpunkt für die elektrische Energie in Produktionsbetrieben erscheint als eigener Ablegertitel neben "Elektrotechnik Automatisierung".

"Mit Reinhard Kluger verlässt uns ein hervorragend vernetztes Urgestein der Branche. Mit tiefem Einblick in die Automatisierung hat er es bestens verstanden, interessante redaktionelle Brücken zwischen Sprache und Technik zu bauen", sagt Publisher Bernd Weinig zu dem Generationswechsel an der Spitze des Titels. "Stets mit einem Blick über den Tellerrand hinaus und immer am Puls der Zeit hat er die Entwicklung der Medienmarke wesentlich geprägt", sagt er über Kluger. 

"Mit dem langfristig geplanten Übergang und der journalistischen Kompetenz von Robert Weber sind die Weichen der 'Elektrotechnik' gestellt", so Bernd Weinig. "Die Medienmarke soll als crossmediale und effiziente Plattform, als neutraler und glaubwürdiger Wissensvermittler sowie Treffpunkt einer lebendigen (Fach)-Community für Automation und Energie erfolgreich positioniert werden", gibt Weinig die neue Richtung vor.

"Elektrotechnik Automatisierung" erscheint bei Vogel in einer verbreiteten Auflage von rund 20.000 Exemplaren. Davon kommen allerdings rund 18.000 als Freistücke unter die Leute, die verkaufte Auflage liegt bei 2147 Exemplaren, die Abo-Auflage bei 246 Stück.

Bei Vogel Business Media erscheinen unter anderem Fachmedien wie "Automobil Industrie" und "Pharmatec".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.