Ehemalige "Allegra"-Redaktionsleiterin: Uli Morant geht als Chefredakteurin zu "Luna" und "mum"

 

Uli Morant, zuletzt unter anderem zusammen mit Joachim Henschel Redaktionsleiterin der "Revival"-Ausgabe von "Allegra" im Axel Springer Mediahouse Berlin, hat eine neue erfüllende Aufgabe gefunden: Seit Anfang Mai ist sie Chefredakteurin der Eltern-Magazine "Luna" und "mum" aus dem Verlag Luna media in Berlin.

Uli Morant, zuletzt unter anderem zusammen mit Joachim Henschel Redaktionsleiterin der "Revival"-Ausgabe von "Allegra" im Axel Springer Mediahouse Berlin, hat eine neue erfüllende Aufgabe gefunden: Seit Anfang Mai ist sie Chefredakteurin der Eltern-Magazine "Luna" und "mum" aus dem Verlag Luna media in Berlin.

"Luna" versteht sich als Lifestyle- und Familienmagazin, das alle zwei Monate auf den Markt kommt, "mum" erscheint quartalsweise. Daneben erscheint bei Luna media noch das "KIDX Journal" in einer deutschen sowie in einer englischsprachigen Ausgabe. Der Verlag möchte "Marken und Produkte über Off- und Onlinepublikationen mit der passenden Zielgruppe" verbinden.

Immer wieder kreuzten sich die Wege von Morant und Michaela Mielke

Uli Morant gilt als bestens vernetzte Magazin-Macherin. Bis 2010 war sie in München stellvertretende Chefredakteurin der "Jolie". Dann wechselte sie mit Springer nach Berlin. Dort arbeitete sie unter anderem als Redaktionsleiterin, Entwicklungsredakteurin und freie Autorin für diverse Titel - oft aus dem Axel Springer Mediahouse-Umfeld. So wirkte sie unter anderem für den "Musikexpress"-Ableger "M.E. Movies".

In der ersten "Cover"-Ausgabe des mittlerweile eingestellten Burda-Frauentitels betreute sie das Inspirations-Ressort und arbeitete dabei wieder mit ihrer ehemaligen "Jolie"-Chefredakteurin Michaela Mielke zusammen.

"'Luna' und 'mum' sind zwei spannende Titel mit großem Potenzial. Es gibt viele Ideen, und ich freue mich sehr, diese mit einem Team umzusetzen, das die beiden Magazine lebt und liebt", sagt Uli Morant nun.  

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.