Zwei Digitale für Berliner Zentralredaktion: Marc Hippler und Lars Wienand wechseln zu Funke

27.05.2015
 

Das Digital-Team für Funkes neue Zentralredaktion in Berlin wächst: Marc Hippler kommt von der "Rheinischen Post" und wird Stellvertretender Chefredakteur Digital, Lars Wienand kommt von der "Rhein-Zeitung" und wird Leiter Social Media.

Das Digital-Team für Funkes neue Zentralredaktion in Berlin wächst: Marc Hippler wird Stellvertretender Chefredakteur Digital, Lars Wienand wird Leiter Social Media.

Marc Hippler war zuletzt Chef vom Dienst in der Online-Redaktion der "Rheinischen Post" und verantwortete zudem die Bereiche Innovation und Social Media. Zuvor arbeitete er in der Online-Redaktion der "Stuttgarter Zeitung" und bei "Zeit Online". Sein Volontariat hat er bei Funke absolviert. Lars Wienand kommt von der "Rhein-Zeitung", wo er seit vielen Jahren in verschiedenen Positionen tätig war. Zuletzt arbeitete er als verantwortlicher Redakteur Social Media am Newsdesk der "Rhein-Zeitung".

"Wir freuen uns, dass wir zwei so kompetente und kreative Köpfe für die Zentralredaktion gewinnen konnten. Beide haben langjährige Erfahrung im Online- und Social-Media-Bereich. Mit ihren Ideen werden sie unsere Digitaleinheit bereichern und voranbringen", sagt Thomas Kloß, Chefredakteur Online der Funke-Zentralredaktion.

Die neue Zentralredaktion, die Funke zurzeit in Berlin aufbaut, liefert künftig unter der Leitung von Jörg Quoos und Thomas Kloß journalistische Themen aus Politik und Wirtschaft an die Regionalmedien der Gruppe an allen Standorten. Zudem werden die Ressorts Vermischtes, TV und Ratgeber für alle Titel in Berlin erstellt. Die digitale Einheit der Zentralredaktion soll beinahe rund um die Uhr alle Onlineportale der Funke Mediengruppe bedienen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.