Hans-Jürgen Kratz geht in den Ruhestand: Marco Maier wird Geschäftsführer von Antenne Thüringen

28.05.2015
 

Hans-Jürgen Kratz, seit 20 Jahren Geschäftsführer der Antenne Thüringen GmbH & Co. KG, wechselt zum Jahresende 2015 in den Ruhestand. Vor seinem Abgang organisiert Kratz noch den Stabwechsel an seinen Nachfolger Marco Maier (Foto), der zum 1. Oktober 2015 als Geschäftsführer antritt.

Hans-Jürgen Kratz, seit 20 Jahren Geschäftsführer der Antenne Thüringen GmbH & Co. KG, wechselt zum Jahresende 2015 in den Ruhestand. Vor seinem Abgang organisiert Kratz noch den Stabwechsel an seinen Nachfolger Marco Maier, der zum 1. Oktober 2015 als Geschäftsführer antritt.

Nach einem Volontariat für Hörfunk und Zeitung im Funkhaus Aschaffenburg (Radio Primavera, Radio Galaxy, main.tv, PrimaSonntag) arbeitete Maier u. a. mehrere Jahre als Chefredakteur für einen Tochterverlag der FAZ in Frankfurt am Main und als Verlagsleiter für Axel Springer. 2005 folgte er dem Ruf des Funkhauses und ging zurück nach Aschaffenburg. Als Mitglied der Geschäftsleitung, Programmleiter und Chefredakteur verantwortet er dort heute die Bereiche Programm, Redaktion, On-/Off-Air-Promotion und Produktion für Radio, TV, Online und Zeitung.

Hans-Jürgen Kratz hat fast 50 Berufsjahre auf dem Buckel, davon 28 Jahre im privaten Rundfunk. Er ist nach mehreren leitenden Stationen in verschiedenen Medienunternehmen ("Badische Neueste Nachrichten", Welle Fidelitas Karlsruhe, Hörfunk Service Gesellschaft Köln, radio NRW) seit 1995 Allein-Geschäftsführer der Antenne Thüringen

Harold Grönke, Vorsitzender des Gesellschafter-Ausschusses der Antenne Thüringen, dankt Hans-Jürgen Kratz ausdrücklich für das Erreichte: "In wechselvollen und herausfordernden Zeiten hat er stets einen erfolgreichen Kurs gehalten und das Unternehmen höchst solide positioniert. Seinen Sachverstand hat er in den Fach-Gremien ebenso eingebracht wie in der Thüringer Medienlandschaft."

Antenne Thüringen mit Sitz in Weimar veranstaltet die beiden Programme Antenne Thüringen und radio Top 40.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.