Verstärkung für "Nordbayerischen Kurier": Uwe Renners neuer Digitalchef

 

Von Münster nach Bayreuth: Uwe Renners (44) wird neuer Ressortleiter Online/Digitales beim "Nordbayerischen Kurier".

Von Münster nach Bayreuth: Uwe Renners (44) wird neuer Ressortleiter Online/Digitales beim "Nordbayerischen Kurier". Los geht es für ihn nach kress.de-Infos voraussichtlich am 1. September 2015.

Uwe Renners verlässt die "Westfälischen Nachrichten". Der zweifache Familienvater, seit 2000 zuerst Volontär, seitdem Redakteur im Medienhaus Aschendorff ("WN"-Chefredakteur: Norbert Tiemann, Geschäftsführer Unternehmensgruppe Aschendorff: Benedikt Hüffer, Eduard Hüffer), verstärkt das Team um Joachim Braun, Chefredakteur beim "Nordbayerischen Kurier".

Renners, der vor seinem Wechsel in den Journalismus eine Ausbildung zum Textilveredler/Färberei gemacht hat, freut sich gegenüber kress.de auf die neue Herausforderung in Franken. Aktuell arbeitet Renners kanalübergreifend am "WN"-Regiodesk Online/Print.

Die "Westfälischen Nachrichten" haben eine verkaufte Auflage von 116.767 Exemplare (IVW, 1/2015). Aschendorff gibt inzwischen auch die "Münstersche Zeitung" heraus (gehörte früher zum Reich des Dortmunder Verlegers Lambert Lensing-Wolff). Der "Nordbayerische Kurier", an dem auch die SPD-Medienholding DDVG beteiligt ist, hat eine Auflage von 34.112 Exemplare (IVW, 1/2015). Chefredakteur Joachim Braun hat sich in der Medienbranche einen Ruf als kritischer Zeitgeist erarbeitet, der sich auch gerne mit der Politik anlegt. Zuletzt gab ihm das Verwaltungsgericht München Recht. Braun hatte gegen das Landtagsamt um Auskünfte über die Vergütung einer Politiker-Gattin geklagt.

Uwe Renners tritt in Bayreuth die Nachfolge von Katharina Ritzer an. Ritzer wechselt im Sommer zur "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Chefredakteur: Ralf Geisenhanslücke). In Niedersachsen übernimmt Ritzer die Leitung des NOZ-Newsdesks. Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hat eine verkaufte Auflage von 159.510 Exemplare (IVW, 1/2015).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.