"Großstadtdschungel statt australischer Wildnis": RTL zeigt "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" Ende Juli

12.06.2015
 

Es ist amtlich: RTL gönnt sich eine Sommeredition für sein Erfolgsformat "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Es heißt: "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" und startet am Freitag, 31. Juli um 22.15 Uhr. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren das neunteilige Live-Show-Event. Im Finale am 8. August (ab 20.15 Uhr) wird ein Ex-Dschungel-Kandidat von den Zuschauern zum Sieger gekürt.

Es ist amtlich: RTL gönnt sich eine Sommeredition für sein Erfolgsformat "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Es heißt: "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" und startet am Freitag, 31. Juli um 22.15 Uhr. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren das neunteilige Live-Show-Event. Im Finale am 8. August (ab 20.15 Uhr) wird ein Ex-Dschungel-Kandidat von den Zuschauern zum Sieger gekürt. Er macht bei der nächsten "IBES"-Ausgabe mit. Mit dabei sind Brigitte Nielsen, Sarah Knappik, Costa Cordalis - und als Stargast im Studio Dr. Bob.

"Großstadtdschungel statt australischer Wildnis! Das gab es noch nie! 27 ehemalige Kandidaten spielen anlässlich des 10-jährigen Showjubiläums im Januar um den Wiedereinzug eines Promis ins Dschungelcamp 2016", teilte RTL am Freitagvormittag aufgeregt mit. 

Urbane Abenteuer in deutschen Metropolen

Zum Modus: In neun Liveshows treten jeweils drei ehemalige Kandidaten aus einer Camp-Staffel gegeneinander an (1. Folge – drei Kandidaten aus der 1. Staffel, 2. Folge – drei Kandidaten aus der 2. Staffel usw.). Die Prominenten sollen sich als Team in unterschiedlichen deutschen Metropolen bewähren. Die urbanen Abenteuer seien nicht minder spektakulär wie die Dschungelprüfungen Down Under, verspricht RTL. Darüber hinaus gelte es sich auch vor einem Live-Publikum im Studio den Herausforderungen zu stellen.

Die Anrufe und SMS-Nachrichten der Fernsehzuschauer entscheiden darüber, wer ins Finale einzieht. Per Zuschauervoting wird am Ende jeder Show ein Gewinner ermittelt. Im Finale der neunten Show spielen dann alle Gewinner um den Wiedereinzug ins Dschungelcamp: Der Favorit der Zuschauer fliegt zusammen mit neuen Anwärtern auf die Dschungelkrone im Januar 2016 in den australischen Dschungel.

RTL betont auch, dass die einzelnen Shows von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" ganz unter dem Motto der jeweiligen Dschungel-Staffel stehen: Neben Highlights aus neun Jahren "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sollen die jeweiligen Kandidaten auch auf ihre persönlichen Momente aus der Campzeit zurückblicken. 

Hintergrund: Die in Sachen RTL-Dschungel gewöhnlich gut informierte "Bild"-Zeitung hatte bereits im März über Pläne zur "IBES"-Sommeredition berichtet

Das jüngste Dschungelcamp-Finale hatten Ende Januar 7,43 Mio Zuschauer gesehen, darunter 4,08 Mio 14- bis 49-Jährige. Das war Staffelrekord. Insgesamt blieben die Folgen aber unter den Höchstwerten der Vorjahre. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.