Der stellvertretende Chefredakteur: Henning Krumrey verlässt die "WiWo" und die VHB

18.06.2015
 

Henning Krumrey (53), stellvertretender Chefredakteur der "WirtschaftsWoche", verlässt die Redaktion Ende November 2015. Er wird künftig außerhalb der Verlagsgruppe Handelsblatt tätig sein.

Henning Krumrey (53), stellvertretender Chefredakteur der "WirtschaftsWoche", verlässt die Redaktion Ende November 2015. Er wird künftig außerhalb der Verlagsgruppe Handelsblatt tätig sein. 

Henning Krumrey ist seit 2009 stellvertretender Chefredakteur der "WirtschaftsWoche" und hat bis Ende April zudem das Berliner Büro des Wirtschaftsmagazins geleitet. Seine Hauptthemen sind Wirtschaftspolitik, die Regierungsparteien, die Kanzlerin und seine wöchentliche Kolumne "Berlin intern".

"Wir hätten Henning Krumrey sehr gerne innerhalb der VHB behalten"

"WirtschaftsWoche"-Chefredakteurin Miriam Meckel bedauert den Weggang von Henning Krumrey sehr: "Er hat das Berliner Büro mit großem Engagement geleitet und auch die Redaktion mit seiner langjährigen Erfahrung als Stellvertreter geprägt."

Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt, erklärte: "Wir hätten Henning Krumrey sehr gerne innerhalb der Verlagsgruppe Handelsblatt behalten und bedauern es sehr, dass er sich dazu entschieden hat, die Verlagsgruppe zu verlassen. Ich schätze Herrn Krumrey als sachkundigen, engagierten und empathischen Kollegen. Er wird uns fehlen."

Schmitz führt Berliner "WiWo"-Büro - Reimer ist stellv. Chefredakteur

Die Verlagsgruppe Handelsblatt hatte Mitte März mitgeteilt, dass Gregor Peter Schmitz künftig das Hauptstadtbüro der "WiWo" führen werde. Der langjährige USA- und derzeitige Europa-Korrespondent des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" ist zum 1. Mai 2015 von Brüssel an die Spree gewechselt. In Bezug auf Henning Krumrey hieß es zu diesem Zeitpunkt noch, dass dieser sich neuen Aufgaben innerhalb der Verlagsgruppe zuwenden werde. Gleichzeitig zog Hauke Reimer in die Chefredaktion des Wirtschaftsmagazins ein: Der Diplom-Volkswirt übernahm ab 1. April 2015 zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion als Ressortleiter "Geld & Börse" die Position als stellvertretender Chefredakteur.

Vor 2009 hat Henning Krumrey elf Jahre die Parlamentsredaktion des Nachrichtenmagazins "Focus" geleitet und war fünf Jahre als Bundestagskorrespondent für den Focus in Bonn tätig. Von 1988 bis 1992 war der Diplom-Volkswirt bereits als Korrespondent im Bundestag für die "WirtschaftsWoche" tätig. Krumrey ist ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender der Kölner Journalistenschule.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.