dpa international: Marco Mierke wird News Chief des Englischen Dienstes

23.06.2015
 

Marco Mierke (Foto, 38) leitet künftig die englischsprachige Berichterstattung von dpa international. Der derzeitige Washington-Korrespondent von dpa tritt seine neue Position am 1. August 2015 an.

Marco Mierke (38) leitet künftig die englischsprachige Berichterstattung von dpa international. Der derzeitige Washington-Korrespondent von dpa tritt seine neue Position an der Spitze des Englischen Dienstes am 1. August 2015 an. Mierke führt dann die auf die Standorte Berlin, Bangkok und Washington verteilte Redaktion, die dpa-Kunden weltweit rund um die Uhr mit aktuellen Nachrichten, Features und Analysen in englischer Sprache versorgt. Der derzeitige News Chief des Englischen Dienstes, Nick Rigillo, wird dpa am 31. Juli 2015 verlassen. Rigillo war seit 2011 im Amt.

Marco Mierke ist seit 2004 für dpa tätig. Journalistische Erfahrungen sammelte der gebürtige Hamburger zunächst als Autor für überregionale Print- und Onlinemedien, darunter die Zeitschrift "Tomorrow". Auf das dpa-Volontariat folgten 2006 zunächst dpa-Stationen in Würzburg sowie als Redakteur im Landesbüro in Hannover. Von 2007 bis 2010 war Mierke als Assistenzredakteur in der dpa-Chefredaktion tätig und gehörte als Redaktioneller Projektkoordinator zu dem Team, das den Umzug der dpa-Zentralredaktionen in einen gemeinsamen, multimedialen Newsroom in Berlin steuerte. Im Frühjahr 2010 folgte dann der Wechsel ins dpa-Büro in Washington. 

"Hervorragender Nachrichtenjournalist mit sehr gutem Gespür"

Sven Gösmann, Chefredakteur der dpa Deutsche Presse-Agentur, zum Wechsel: "Als USA-Korrespondent hat Marco Mierke bereits unter Beweis gestellt, dass er ein hervorragender Nachrichtenjournalist mit einem sehr guten Gespür für international relevante Themen ist. In seine Arbeit als Leiter des Englischen Dienstes wird er auch seine Stärken in der Weiterentwicklung von Redaktionskonzepten sowie als motivierender Teamchef einbringen. Nick Rigillo danke ich für seine erfolgreiche Arbeit als Reporter und zuletzt als Nachrichtenchef des Englischen Dienstes."

dpa international ist die Dachmarke, unter der die Agentur ihre außerhalb Deutschlands vertriebenen Dienste versammelt. Neben Weltnachrichtendiensten in Englisch, Spanisch und Arabisch gehören dazu der dpa-Europadienst in deutscher Sprache und der multimediale Dienst dpa top news, der auf Englisch vorrangig für Medien in Asien produziert wird. Ergänzt wird das Angebot unter anderem durch Service- und Verbrauchernachrichten sowie Featuredienste. Auf Englisch berichtet dpa seit 1957 mit eigenen Mitarbeitern aus allen Teilen der Welt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.