"Kurz nachgefragt" bei Manuela Rebahl: Was sollte der Nachwuchs für die Medienbranche mitbringen?

 

Was sollte der Nachwuchs für die Medienbranche mitbringen? Für Manuela Rebahl, Senior Content Managerin bei Vodafone, eine klare Sache: "Sie sollten aktuelle Themen der Branche erkennen und aufgreifen, sich weiterbilden, Kongresse wie diesen besuchen und Medien aufgeschlossen gegenüber stehen", so Rebahl auf dem Medienforum in NRW im kress.de-Gespräch.

Was sollte der Nachwuchs für die Medienbranche mitbringen? Für Manuela Rebahl, Senior Content Managerin bei Vodafone, eine klare Sache: "Sie sollten aktuelle Themen der Branche erkennen und aufgreifen, sich weiterbilden, Kongresse wie diesen besuchen und Medien aufgeschlossen gegenüber stehen", so Rebahl auf dem Medienforum in NRW im kress.de-Gespräch.

Zudem bricht die ehemalige ZDF-Aufnahmeleiterin eine Lanze für die umstrittene Rundfunkgebühr: "Ich sehe mir privat sehr gerne ARD und ZDF an und bin durchaus bereit auch für gute Inhalte zu bezahlen." Eingriffe der Politik in die Medien findet die erfahrene Medienexpertin nicht immer kritisch: "Dort, wo es angebracht ist, finde ich es gut. Um Dinge zu bewegen braucht es oft irgendwelche Gesetze in Deutschland. Die Einmischung der Politik kann da an der einen oder anderen Stelle durchaus sinnvoll sein", erklärt Manuela Rebahl.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.