Germanwings-Absturz: Wie die "Rhein-Zeitung" über die Beerdigung des Co-Piloten berichtet

 

Germanwings-Absturz: Wie sollte die Regionalzeitung mit der Beerdigung des Germanwings-Piloten umgehen, der in seiner Heimatstadt Montabaur beerdigt wurde? Die "Rhein-Zeitung" Koblenz unter Chefredakteur Christian Lindner (Foto) hat sich dafür entschieden, darüber zu berichten. In einem Satz und 35 Zeilen Weißraum auf der heutigen Titelseite.

Germanwings-Absturz: Wie sollte die Regionalzeitung mit der Beerdigung des Germanwings-Piloten umgehen, der in seiner Heimatstadt Montabaur beerdigt wurde? Die "Rhein-Zeitung" Koblenz unter Chefredakteur Christian Lindner hat sich dafür entschieden, darüber zu berichten. In einem Satz und 35 Zeilen Weißraum auf der heutigen Titelseite. Warum die Redaktion auf Fotos verzichtete.

"Verantwortungsvolle Journalisten zeichnen sich auch durch Haltung aus. Gute Redaktionen reagieren auch im Internetzeitalter überlegt statt übereilt. Seriöse Zeitungen und Webseiten machen bewusst nicht alles, was möglich wäre", erklärt Christian Lindner im Innenteil der Zeitung die Entscheidung.

"Weißraum auf der Titelseite: Zum ersten Mal seit der Gründung überhaupt"

"Ja, wir hätten aus der Ferne Fotos von der Beerdigung machen können. Ja, wir hätten die Beerdigung als einziges Medium beschreiben können. Ja, wir hätten die Bilder weltweit verkaufen, hätten unseren exklusiven Text deutschlandweit und auch international vermarkten können", so Lindner, seit 2004 erst Co-Chefredakteur, seit 2012 alleine für die Redaktion verantwortlich. Er fügt hinzu: "Auf all das haben wir bewusst verzichtet. Stattdessen setzen wir in der knappestmöglichen Form einen Schlusspunkt in diesem Drama um Flug 4U 9525 - indem wir in gerade mal in einem Satz melden, dass Andreas L. nun seine letzte Ruhe gefunden hat. Und wir machen unseren bewussten Verzicht auf jede weitere Zeile - auch stellvertretend für die vielen respektvollen Publikationen der Medienbranche - mit einem weißen Raum auf der Titelseite unserer Zeitung deutlich. Zum ersten Mal seit ihrer Gründung 1946 überhaupt."

Lindner wünscht sich für die Stadt Montabaur und ihre Bürger wieder Ruhe: "Statt ohne Nutzen und ohne Sinn unnötig mehr zu berichten, sind wir in Gedanken bei den 149 Opfern des Germanwings-Fluges 4U 9525 und ihren Familien, aber auch bei Andreas L. Friede seiner Asche. Friede auch seinen Angehörigen und seinen Freunden. Und Friede auch seiner Heimatstadt Montabaur."

Anfang Juni hatte der Presserat mitgeteilt, dass sich nie zuvor so viele Menschen über die Berichterstattung eines einzelnen Ereignisses beschwert hatten wie nach dem Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 (kress.de berichtete). Insgesamt hatten 430 Personen die Berichterstattung in deutschen Medien beanstandet.

Die "Rhein-Zeitung" erscheint mit einer Auflage von 187.821 Exemplare (IVW, 1/2015) im Norden von Rheinland-Pfalz. Verleger und Geschäftsführer der Regionalzeitung ist Walterpeter Twer, Chefredakteur Christian Lindner. Stellvertretende Chefredakteure sind Peter Burger (Lokales) und Manfred Ruch (Zentralredaktion); der Chefredaktion gehört ebenfalls Marcus Schwarze, Leitung Digitale Inhalte, an.

Ihre Kommentare
Kopf
Melanie Contoli

Melanie Contoli

Siccma Media GmbH
Geschäftsführende Gesellschafterin

29.06.2015
!

Respekt, dass eine Regionalzeitung auf einen solchen Scoop verzichtet! Das ist ein wohltuendes Zeichen dafür, dass es immer noch Medien gibt, die reflektieren bevor sie twittern.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.