"Innovation und Veränderung sind positiv": BurdaForward löst Tomorrow Focus Publishing ab

 

Näher ran ans Mutterhaus und optimistisch in die Zukunft: Wie kress.de vorab erfahren hat, führt Oliver Eckert künftig ein 400-Mitarbeiter-Unternehmen, das sich forsch BurdaForward nennt. Der alte Name Tomorrow Focus Publishing wird gestrichen. Der Vermarkter Tomorrow Focus Media heißt ab sofort ForwardAdGroup. "Wir versuchen nach vorne zu denken", sagt CEO Eckert. 

Näher ran ans Mutterhaus und optimistisch in die Zukunft: Wie kress.de vorab erfahren hat, führt Oliver Eckert künftig ein 400-Mitarbeiter-Unternehmen, das sich forsch BurdaForward nennt. Der alte Name Tomorrow Focus Publishing wird gestrichen. Der Vermarkter Tomorrow Focus Media heißt ab sofort ForwardAdGroup. "Wir versuchen nach vorne zu denken", sagt CEO Eckert. 

Der neue Namen für das Dachkonstrukt über den fünf publizistischen Digitalmarken soll die Fortschrittsfreudigkeit und das im Hause Burda auch an anderer Stelle gerne herausgestrichene beherzte "Ja" zum digitalen Wandel zum Ausdruck bringen. Für die Namensfindung bemüht Oliver Eckert am kress.de-Telefon - kurz bevor er am Donnerstag vor die Mitarbeiter trat, um die radikale Umfirmierung bekannt zu geben - ein Karl-Valentin-Zitat: "Früher war alles besser - sogar die Zukunft", so Eckert.

"Tomorrow" verschwindet als Marke komplett

"Wir sind der Überzeugung, dass Innovation und Veränderung etwas Positives sind", sagt er. "Wir wollen den Wandel in der digitalen Welt, in den Medien und letztlich auch in der Gesamtgesellschaft positiv mitverändern." Dieser Geist komme in BurdaForward stärker zum Ausdruck. Vom "Tomorrow"-Gedanken, der ja auch einmal in die Zukunft blickte, hat man sich nun verabschiedet.

Zuletzt wurde die Tomorrow Focus Publishing GmbH von Hubert Burda Media übernommen. Darin sind Focus Online, das Digital-Lifestyle-Portal Chip, die Huffington Post, Finanzen100 sowie das Elternportal NetMoms gebündelt. Gemeinsam erreichen Eckert und Co. mehr als 25 Mio Unique User in Deutschland. Kuriosität im digitalen Konstrukt: BurdaForward gibt auch das gedruckte Monatsmagazin "Chip" heraus.

"Positive" Blickweisen bevorzugt - auch journalistisch

Der "Forward"-Blick hat für Oliver Eckert aber auch eine inhaltliche Komponente, wie er am kress.de-Telefon erklärt. Er rühmt seine Truppe für einen "positiven, in die Zukunft gerichteten Blick auf die Welt". Das soll sich in einer journalistischen Herangehensweise widerspiegeln, die "Lösungen findet", so Eckert. 

Also am liebsten nur "gute Nachrichten" bei Focus.de, HuffPo & Co? Nein, nein, wiegelt Eckert ab. "Wir wollen auch über Schreckliches berichten, aber dabei auch Hoffnung geben", sagt er. "Das heißt nicht, dass wir unkritisch und naiv sind." Allerdings freut er sich über Geschichten, die auch mal der Perspektive "Wo läuft etwas richtig?" folgen, so Eckert. Vorbild ist für ihn das in der Branche bislang oft belächelte "Good"-Ressort der Huffington Post. 

Burda-Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt

Die erhoffte Strahlkraft der neuen Marke - immerhin möchte Oliver Eckert nach eigenem Bekunden "Deutschlands führendstes Publishing-Haus für das soziale und mobile Zeitalter" errichten -, stärkt bei seinen 400 Mitarbeitern auch das Zusammengehörigkeitsgefühl mit dem Burda-Mutterhaus. "Es stand für uns von Anfang an fest, dass Burda im Namen auftauchen muss", so Oliver Eckert. "Burda ist eine unglaublich starke Brand." Außerdem steht der Verleger Hubert Burda für einen der deutschen Verleger, der die Herausforderungen der digitalen Umbrüche besonders früh erkannte und entsprechend reagierte

Die Vermarktungseinheit, die nun ForwardAdGroup heißt und Werbemöglichkeiten bei über 40 publizistischen Marken ermöglicht, will sich mit ihrer neuen Angebotspalette erstmalig auf der dmexco vorstellen. Sie wird von Martin Lütgenau geführt.

Er bildet zusammen mit Oliver Eckert (CEO), Thomas Koelzer (CTO) und Markus Scheuermann (CFO) als CMO das Führungsquartett der neuen BurdaForward. Die Unternehmenstochter ist Teil des Geschäftsbereichs von Burda-Vorstand Stefan Winners.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.