Die Produktionsfirma von Ulrich Meyers "akte": Matthias Pfeffer wird Geschäftsführer von Meta productions

15.07.2015
 

Der neue Job von Matthias Pfeffer, bislang Geschäftsführer und Chefredakteur der Focus TV Produktions GmbH, steht fest. Ab dem 1. Oktober wird Matthias Pfeffer – zunächst gemeinsam mit Hendrik Schierloh – die Geschäftsführung von Meta productions übernehmen.

Der neue Job von Matthias Pfeffer, bislang Geschäftsführer und Chefredakteur der Focus TV Produktions GmbH, steht fest. Ab dem 1. Oktober wird Matthias Pfeffer – zunächst gemeinsam mit Hendrik Schierloh – die Geschäftsführung von Meta productions übernehmen. Hendrik Schierloh ist seit Juni letzten Jahres neben seiner Funktion als Head of Legal & Business Affairs von Endemol Shine Germany, kommissarischer Geschäftsführer von Meta Oroductions.

Meta productions ist 90prozentige Tochter von Endemol Shine - und produziert das langjährige Format "akte" mit Ulrich Meyer. Die von Ulrich Meyer gegründete Meta productions blickt auf über 20 Jahre Firmengeschichte zurück und steht für journalistische TV-Magazine, für Reportagen und Dokumentationen.

Pfeffer hat 20 Jahre lang die Focus TV Produktions GmbH geleitet. Davor war er unter anderem Redaktionsleiter bei Studio Hamburg sowie leitender Redakteur und Krisenreporter bei Sat.1 (Quadriga/Akut).

Marcus Wolter, CEO Endemol Shine Germany: "Hendrik Schierloh hat die Geschäftsführung von Meta in einer schwierigen Zeit übernommen und das Unternehmen wieder auf Kurs gebracht. Ich freue mich, dass wir nun mit Matthias Pfeffer einen renommierten Journalisten als Geschäftsführer gewinnen konnten, der sowohl die 'akte' stärken als auch neue Formate mit der Meta entwickeln wird."

Pfeffer und Meyer kennen und schätzen sich schon lange

Ulrich Meyer würdigt Pfeffer als großartigen und erfahrenen Kollegen, der in vielen Genres seiner Produzententätigkeit Erfolge erzielt habe. "Deshalb bin ich besonders froh und glücklich, dass er bei META an Bord kommt."

Matthias Pfeffer selbst freut sich auch, die "akte" künftig führen zu können: "Als Ulrich Meyer zu Sat.1 wechselte, war ich dort als Kriegs- und Krisenreporter im Einsatz und durfte zahlreiche Beiträge produzieren. Die 'akte' ist ohne Zweifel eines der journalistischen Flaggschiffe von Sat.1. Daneben ist das Potenzial der Meta productions im Bereich journalistische Formate erheblich. Mein Ziel ist es, dieses Potenzial gemeinsam mit dem Team zu nutzen."

Hintergrund:  Der TV-Produzent Endemol Shine Germany ist in Deutschland mit Formaten wie "Wer wird Millionär" (RTL), "Got to Dance" (Sat.1), "Promi Big Brother" (Sat.1), "The Island" (ProSieben), "Deal or no Deal" (Sat.1), "Vermisst" (RTL), "Julia Leischik sucht: Bitte melde dich" (Sat.1), "Die Wiwaldi Show" (ARD) oder "Deutschlands bester Bäcker" (ZDF) am Start. Zu den Joint Venture-Firmen gehören die Herr P. in Hamburg - eine gemeinsame Firma von Endemol Shine Germany und Jörg Pilawa, die Florida TV - ein Joint Venture mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ("Circus Halligalli", "Das Duell um die Welt") und die Wiedemann & Berg Television - das Joint Venture für fiktionale Stoffe wie den Weimarer Tatort (ARD), "Tannbach" (ZDF) oder "Frauenherzen" (Sat.1).

International gehört Endemol Shine Germany zur Endemol Shine Group. Shareholder sind jeweils zu 50 Prozent 21Century Fox und Apollo Global Management.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.