Neue Impulse für die Digital-Unit: Thomas Klose ist Executive Creative Director bei Bartenbach

23.07.2015
 

Die Mainzer Agentur Bartenbach hat ihre Kreation verstärkt. Thomas Klose (42) ist ab sofort als zweiter Executive Creative Director für das Team aktiv. Sein Thema: Die Zukunft der digitalen Markenführung und das Interface als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

Die Mainzer Agentur Bartenbach hat ihre Kreation verstärkt. Thomas Klose (42) ist ab sofort als zweiter Executive Creative Director für das Team aktiv. Sein Thema: Die Zukunft der digitalen Markenführung und das Interface als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Klose kommt von Camao, wo er zuletzt die Kreation neu aufgestellt und für Kunden wie BMW, Amazon und Lavazza gearbeitet hat.

Sein Agenturhandwerk gelernt hat Klose unter anderem bei Leo Burnett in Frankfurt. Danach war er mehr als 10 Jahre als Creative Director, freier Gestalter und Art Director für verschiedene Agenturen und Kunden wie Procter & Gamble, die Deutsche Telekom und die FAZ tätig. Seit 2007 lehrt Klose auch als Dozent für Interface Design und User Experience an der Hochschule Rhein-Main. Sein Expertenwissen über digitale Zukunftstrends vermittelt er zudem als Referent auf internationalen IT-Kongressen wie der Learntec und der re:publica.

Mit Klose setzt Bartenbach den Ausbau der Kreation fort. Erst Mitte letzten Jahres hatten die Mainzer Klaus Schickel für sich gewonnen, der in der Agentur seitdem unter anderem den Schwerpunkt Health Care vorantreibt. Während Schickel seine Akzente insbesondere im Bereich Print setzt, soll Klose der Digital-Unit neue Impulse geben. Gemeinsam agieren die beiden Kreativdirektoren jetzt als Doppelspitze.

CEO der 1997 gegründeten Bartenbach AG ist Tobias Bartenbach. Die Bartenbach-Gruppe besteht aus der Bartenbach AG sowie dem Tochterunternehmen Bartenbach Werbemittel und beschäftigt 80 Mitarbeiter.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.