"Permanenter Prozess des Umdenkens und Umgestaltens": Ebner Verlag macht Dominik Grau zum Chief Innovation Officer

29.07.2015
 

Dominik Grau (35) ist Chief Innovation Officer des Ebner Verlags. Grau soll die Innovationsprozesse des Ulmer Medienhauses verantworten, die digitalen Umbauten überwachen und koordinieren und Werbe- und Technologietrends unter die Lupe nehmen.

 Dominik Grau (35) ist Chief Innovation Officer des Ebner Verlags. Grau soll die Innovationsprozesse des Ulmer Medienhauses verantworten, die digitalen Umbauten überwachen und koordinieren und Werbe- und Technologietrends unter die Lupe nehmen. Die Position wurde neu geschaffen. 

"In der sich rapide wandelnden Medienwelt von Ebner ist der Chief Innovation Officer als umfassende Position angelegt, die Innovationen auch jenseits der rein technischen und informationsbezogenen Aspekte versteht. Innovation ist ein permanenter Prozess des Umdenkens und Umgestaltens von existierenden Workflows, Produkten oder Denkweisen", heißt es bei Ebner.

Zusätzlich zu seiner Funktion als gruppenweiter Chief Information Officer bleibt Dominik Grau dem amerikanischen Standort als Managing Director erhalten.  Von 2011 bis 2015 hat er die Ebner Publishing International in New York geführt sowie als Publisher des Magazins WatchTime USA agiert.

Der Ebner Verlag mit Hauptsitz in Ulm ist ein 200-Jahre altes familiengeführtes Unternehmen, das sich auf Special Interest und B2B Themen spezialisiert hat. Mit 88 Magazinen und 40 Websites ist man in 11 Ländern aktiv. Geschäftsführer des Gesamtverlags sind Gerrit Klein (CEO) und Martin Metzger (COO).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.