CCO Michael Ohanian wechselt zu thjnk Hamburg: Frank Wolfram führt künftig die Digitalagentur Interone

31.07.2015
 

Wechsel in der Führungsebene bei Interone: Frank Wolfram (48) wird die Digitalagentur spätestens ab Anfang 2016 als neuer CEO leiten. Wolfram kommt von der Agentur Geometry Global Deutschland, wo er seit Anfang 2013 als Geschäftsführer und EMEA-Boardmitglied tätig war.

Wechsel in der Führungsebene bei Interone: Frank Wolfram (48) wird die Digitalagentur spätestens ab Anfang 2016 als neuer CEO leiten. Zu seinen Schwerpunkten zählen die digitale Transformation, die Verbindung von Technologie und Marketing sowie die Betreuung von internationalen Kunden. Wolfram kommt von der Agentur Geometry Global Deutschland, wo er seit Anfang 2013 als Geschäftsführer und EMEA-Boardmitglied tätig war. Zuvor arbeitete der Diplom-Ingenieur (TU Berlin) zwölf Jahre als Technologievorstand der SYZYGY Group in Bad Homburg.

"Mit Frank Wolfram kommt ein sehr renommierter Agenturmanager zu Interone", freut sich Frank Lotze, CEO der BBDO Group Germany.

Wolfram folgt auf Interone-CEO Sven Dörrenbächer, der zur Mercedes-Agentur Antoni (Geschäftsführer: Tonio Kröger und André Kemper) gewechselt ist.

Im Zuge der Neuausrichtung wird Michael Ohanian, Chief Creative Officer (CCO) bei Interone, die Agentur Ende Juli verlassen. "Wir wünschen Michael Ohanian für seine Zukunft das Allerbeste und sagen Danke für die tollen zweieinhalb Jahre, die er als CCO für Interone gearbeitet hat“, sagte Frank Lotze.

Der 41-jährige Autospezialist Ohanian verstärkt als Executive Creative Director ab Spätsommer das Audi-Team von thjnk hamburg. Ohanian trifft dort auf Gerrit Zinke (ECD & Managing Partner), Heiko Freyland (ECD) und Anke Peters (GF Beratung). Mit Ohanians Hilfe soll die "Audi-Erfolgsgeschichte" fortgesetzt werden. Die Audi-Arbeiten von thjnk aus Hamburg und Berlin wurden allein in den letzten Monaten mit 13 ADC-Nägeln, 2 Cannes (Film-)Löwen, 1 GWA-Effie, 4 Euro Effies und dem Global Effie prämiert.

Der Audi Deutschland-Etat wird weiterhin von dem Berliner Standort der Agenturgruppe thjnk - um Stefan Schulte (GF Kreation), Sebastian Hardieck (GF Kreation) und Hendrik Heine (GF Beratung) - verantwortet. Aus ihrer Feder stammen unter anderem Arbeiten wie die "Land of quattro"-Kampagne und der "Mechanics"-Film für Audi Service.

Matthias Schäfer wird Nachfolger von Michael Ohanian

Bei Interone übernimmt die Position des Chefkreativen ab sofort Matthias Schäfer, der zuletzt die Funktion des Chief Digital Officers inne hatte. Das künftige Führungsteam von Interone wird nunmehr aus dem CEO Frank Wolfram, dem CCO Matthias Schäfer (43) sowie dem Chief Technology Officer Christo Zonnev (37) bestehen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.