Neue Führungsspitze bei Springer-Tochter: Simone Schwartau und Alexandra Braun führen den iKiosk

 

Christian Nienhaus, Geschäftsführer Sales Impact und verantwortlich für die Vertriebskanäle von Axel Springer, hat eine Doppelspitze für den hauseigenen iKiosk berufen: Mit Wirkung zum 3. August verantworten Simon Schwartau (zuständig für Vermarktung, Kooperationen und Verlagspartnerbetreuung) sowie Alexandra Braun (Kaufmännisches und das Produktmarketing) den digitalen Zeitungs- und Zeitschriftenkiosk.

Christian Nienhaus, Geschäftsführer Sales Impact und verantwortlich für die Vertriebskanäle von Axel Springer, hat eine Doppelspitze für den hauseigenen iKiosk berufen: Mit Wirkung zum 3. August verantworten Simon Schwartau (zuständig für Vermarktung, Kooperationen und Verlagspartnerbetreuung) sowie Alexandra Braun (Kaufmännisches und das Produktmarketing) den digitalen Zeitungs- und Zeitschriftenkiosk.

Die 40-jährige Schwartau ist bereits seit 2002 für den Springer-Vertrieb tätig, zuletzt verantwortete sie unter anderem die Entwicklung neuer Geschäftsfelder und den Vertrieb digitaler Produkte. Seit August 2014 war sie bereits Leiterin des iKiosk-Projekts und zugleich Leiterin Business Development Vertrieb bei Springer.

Ihre 32-jährige Kollegin arbeitet seit 2007 für den Springer-Vertrieb. Seit Januar 2014 ist sie kaufmännische Leiterin. Zuvor war sie unter anderem Leiterin "Vertrieb Handel" Operations im Bereich Logistik & Services. 

"In den kommenden Monaten werden wir das Angebot des iKiosks weiter ausbauen und internationalisieren. Mit der Doppelspitze stärken wir nun die Position unseres Angebotes. Ich freue mich, mit Simone Schwartau und Alexandra Braun zwei versierte Vertriebsstrateginnen für diese Herausforderung aus den eigenen Reihen gewonnen zu haben", sagt Christian Nienhaus.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.