Springer-Samsung-Plattform Upday: Peter Würtenberger ist CEO, Jan-Eric Peters wird Chief Product Officer

03.09.2015
 

Axel Springer und Samsung Electronics haben in dieser Woche eine strategische Partnerschaft vereinbart. Als erstes Projekt wurde die Plattform Upday vorgestellt, die Samsung-Kunden den Zugriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Nachrichteninhalte bieten soll. Peter Würtenberger (49) ist ab sofort CEO von Upday. Jan-Eric Peters (50) wird zum 1. Januar 2016 Chief Product Officer und stellvertretender CEO von Upday.

Axel Springer und Samsung Electronics haben in dieser Woche eine strategische Partnerschaft vereinbart. Als erstes Projekt wurde die Plattform Upday vorgestellt, die Samsung-Kunden den Zugriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Nachrichteninhalte bieten soll. Peter Würtenberger (49), Executive Vice President Corporate Development Axel Springer, ist ab sofort CEO von Upday.

Jan-Eric Peters (50) wird zum 1. Januar 2016 Chief Product Officer und stellvertretender CEO von Upday. In dieser Funktion leitet er die Redaktion und das Produktmanagement von Upday an allen Standorten und ist übergreifend für alle journalistischen Inhalte und die Produktentwicklung verantwortlich.

Stefan Aust folgt bei WeltN24 übergangsweise auf Peters

Peters Aufgaben als Chefredakteur WeltN24 übernimmt ab Januar kommissarisch Herausgeber Stefan Aust (69) in enger Zusammenarbeit mit den Stellvertretern des Chefredakteurs, Ulf Poschardt (48) und Arne Teetz (48).

Auch Daniel Keller und Thomas Hirsch zu Upday

Zum Chief Technology Officer von Upday wird ab sofort Daniel Keller (43) berufen. Er war bis Mai 2015 Chief Information Officer der Axel Springer SE und hat sich seitdem auf die technologische Entwicklung strategischer digitaler Produkte des Unternehmens fokussiert. Thomas Hirsch, 33, ist ab sofort als Chief Financial und Chief Operating Officer verantwortlich für die kaufmännische Steuerung von Upday. Hirsch war zuletzt Assistent des Vorstandsvorsitzenden von Axel Springer.

Döpfner: "Echte digitale Innovatoren für Upday" 

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer SE, zur Strategie: "Mit Peter Würtenberger und Jan-Eric Peters übernehmen zwei echte digitale Innovatoren die übergreifende Leitung von Upday. Ich freue mich sehr, dass unser neues internationales Produkt von ihrer Vermarktungsexzellenz, journalistischen Innovationskraft und langjährigen Erfahrungen als Manager der Digitalisierung profitieren wird." Zusammen mit Daniel Keller und Thomas Hirsch sei das Team bestmöglich aufgestellt, um Upday erfolgreich im Markt zu positionieren.

Samsung-Kunden sollen mit der Content-Plattform Upday Zugriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Nachrichteninhalte bekommen. Diese umfassen sowohl durch lokale Redaktionsteams in verschiedenen Ländern ausgewählte "Need to  Know"-Informationen (Inhalte, die Nutzer wissen müssen, um mitreden zu können), als auch ein Algorithmus-basiertes "Want to Know"-Angebot (Inhalte, die Nutzer persönlich wissen wollen), das auf die individuellen Nutzerinteressen zugeschnitten ist.

Beta-Version von Upday startet 

Die erste Beta-Version von Upday ist ab Donnerstag, 3. September 2015, in Deutschland und Polen als Download für die aktuellen Samsung-Geräte verfügbar, und zwar über Samsung Galaxy Apps, Google Play (begrenzt auf Samsung-Geräte) und Galaxy Gifts. Der vollständige Launch ist in beiden Ländern, sowie auch in weiteren europäischen Märkten, für das Frühjahr 2016 vorgesehen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.