Unterstützung für Dickjan Poppema: Jochen Fischer wird Geschäftsführer bei Grey Germany

03.09.2015
 

Jochen Magnus Fischer (43) ist zum 1. September ins Management-Team von Grey Germany gewechselt. Er wird in Düsseldorf eng mit Dickjan Poppema, dem CEO der Gruppe, zusammenarbeiten. Fischer war zuletzt als Client Service Director bei MRM / McCann in Frankfurt für die Integration der verschiedenen McCann Units sowie Kunden wie LG, Merz, Nestlé, Mastercard, Rabobank sowie Westlotto verantwortlich.

Jochen Magnus Fischer (43) ist zum 1. September ins Management-Team von Grey Germany gewechselt. Er wird in Düsseldorf eng mit Dickjan Poppema, dem CEO der Gruppe, zusammenarbeiten. Fischer war zuletzt als Client Service Director bei MRM / McCann in Frankfurt für die Integration der verschiedenen McCann Units sowie Kunden wie LG, Merz, Nestlé, Mastercard, Rabobank sowie Westlotto verantwortlich. Zu seinen vorherigen Agentur-Stationen gehören OgilvyOne, Cayenne und BBDO. Auf Kundenseite hatte der Diplomkaufmann zuletzt als Head of Brand Identity and Media für TomTom International in Amsterdam gearbeitet.

Im Team um Dickjan Poppema wird Fischer sich künftig vorrangig um strukturelle Prozesse kümmern, wie etwa die abschließende Verschmelzung aller Units der Gruppe in eine integrierte, in sich flexible Organisation. Ferner wird er die Steuerung der großen Neugeschäftspitches übernehmen sowie kulturelle und Führungsaspekte mitgestalten.

"Neben der sportlichen und intellektuellen Herausforderung heutiger maßgeblicher Pitches reizt mich an dieser Aufgabe insbesondere die kulturelle Herausforderung, die die Weiterentwicklung der Gruppe hin zu einer in sich frei skalierbaren, fließenden Struktur mitbringt", sagt Fischer.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.