"In allerbestem gegenseitigen Einvernehmen": Stan Sugarman geht bei G+J von Bord

 

Dass Presseerklärungen und Arbeitszeugnisse gerne vorgestanzte höflich klingende Formulierungen wählen, ist bekannt. Beim Abgang von Stan Sugarman, bislang in Doppelfunktion Chief Sales Office und Chief Digital Officer von Gruner + Jahr, lässt CEO Julia Jäkel ungewöhnlich tief in der Poesie-Schublade kramen. Nach 15 Jahren geht "das Gesicht von G+J bei den Werbekunden" - und das selbstverständlich in "allerbestem gegenseitigen Einvernehmen". Jäkel wolle ihm "persönlich" freundschaftlich verbunden bleiben.

Dass Presseerklärungen und Arbeitszeugnisse gerne vorgestanzte höflich klingende Formulierungen wählen, ist bekannt. Beim Abgang von Stan Sugarman, bislang in Doppelfunktion Chief Sales Office und Chief Digital Officer von Gruner + Jahr, lässt CEO Julia Jäkel ungewöhnlich tief in der Poesie-Schublade kramen. Nach 15 Jahren geht "das Gesicht von G+J bei den Werbekunden" - und das selbstverständlich in "allerbestem gegenseitigen Einvernehmen". Jäkel wolle ihm "persönlich" freundschaftlich verbunden bleiben.

Der 47-Jährige suche sich derzeit die berühmten neuen beruflichen Herausforderungen, wird seine Funktionen allerdings "noch einige Wochen" erfüllen und die Übergabe an seine Nachfolger mit gestalten, heißt es beim Hamburger Großverlag. 

Arne Wolter steigt zum Chief Digital Officer auf

Als Chief Digital Officer folgt Arne Wolter, derzeit Stellvertreter von Stan Sugarman, dem scheidenden Digital-Pionier nach, der 1999 auch schon mal AOL-Vorstand wurde. Für die Chief-Sales-Officer-Funktion gibt es eine Gruppenlösung: Die Vermarktung übernehmen die G+J e|MS-Geschäftsführer Marko Kuck, Elke Rieck und Frank Vogel, die an Produktvorstand Schäfer berichten. Vogel wird die Funktion des Sprechers der Geschäftsleitung übernehmen, an ihren Aufgabenbereichen soll sich nichts ändern. 

Wohin es Stan Sugarman ziehen wird, ist noch unklar. 2012 hatte ihn Julia Jäkel als eine ihrer ersten weitreichenden Personalentscheidungen persönlich zum Chief Digital Officer befördert (kress.de berichtete)."Wir bedauern den Schritt von Stan Sugarman sehr und danken ihm von Herzen. Wir - und ich persönlich - werden ihm freundschaftlich verbunden bleiben", gibt ihm CEO Julia Jäkel mit auf den Weg. "Mit Stan Sugarman geht nicht einfach nur ein verdienter Manager. Es geht ein Mann, der über viele Jahre durch seinen Einsatz und seine Begabung das Gesicht von G+J bei den Werbekunden war. Er hat es mit seinem Team geschafft, dass G+J e|MS jahrelang immer wieder zum besten Vermarkter Deutschlands gewählt wurde. Als Chief Digital Officer hat er G+J Digital so schlagkräftig aufgestellt, dass unser Digitalgeschäft in den vergangenen Jahren rasch wachsen konnte."

G+J-Vermarktung ruht auf drei Schultern

Stephan Schäfer, der sich bei G+J Chief Product Officer nennen lässt, kommentiert die Nachfolgeregelungen wie folgt: "Sowohl in der Vermarktung als auch bei G+J Digital haben wir starke Führungspersönlichkeiten, die unser vollstes Vertrauen genießen und nun noch mehr Verantwortung übernehmen. Arne Wolter ist ein international anerkannter Digital-Profi. Er war als Stellvertreter im Digitalbereich Garant etwa für den erfolgreichen Auf- und Ausbau von EMS, Chefkoch, Ligatus, den G+J Fund und verantwortlich für Akquisitionen wie trnd, Veeseo und Danato. Er wird das digitale Geschäft von Gruner + Jahr mit Tempo und Kreativität weiter ausbauen. Bei G+J-e|MS steht das bewährte Führungsteam mit Marko Kuck, Elke Rieck und Frank Vogel bereit, die alleinige Verantwortung zu übernehmen. Dies gewährleistet uns ein Höchstmaß an Kontinuität und die gewohnte Professionalität in der Vermarktung, Digital wie Print. Auf Stan Sugarman, dem ich von Herzen danke, wird ein starkes Team folgen."

Und schließlich verabschiedet sich auch noch Sugarman selbst mit wohlgesetzten Worten. "G+J war die vergangenen 15 Jahre mein berufliches Leben. Es war großartig, und dennoch möchte ich jetzt zu etwas Neuem aufbrechen", lässt er ausrichten. "Tausend Dank an Julia Jäkel, Stephan Schäfer und Oliver Radtke, die Gruner + Jahr erfolgreich durch die Transformation führen, und alle Mitarbeiter, mit denen ich das Vermarktungs- und das Digitalgeschäft von G+J gestalten konnte. Dass meine engsten Kolleginnen und Kollegen nun aufrücken und meine Aufgaben übernehmen, macht mich stolz."

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.