"Waschechter Rheinland-Pfälzer": Holger Schröder ist jetzt Koordinator aller RPR1-Studios

29.09.2015
 

Holger Schröder (42), bislang Manager der Metropolregion Rhein-Neckar und Kaiserslautern von RPR1, hält beim Radiosender nun auch die Fäden für die Studios in Mainz, Trier, Koblenz und Köln in der Hand.

Holger Schröder (42), bislang Manager der Metropolregion Rhein-Neckar und Kaiserslautern von RPR1, hält beim Radiosender nun auch die Fäden für die Studios in Mainz, Trier, Koblenz und Köln in der Hand. Schröder koordiniert die Programm-, Vertriebs- und Eventmarketingaktivitäten aller RPR1.-Standorte und arbeitet eng mit Geschäftsführer Kristian Kropp und Programmdirektor Karsten Kröger zusammen.

Geschäftsführer Kristian Kropp zu den Vorzügen von Holger Schröder: "Mit ihm haben wir einen waschechten Rheinland-Pfälzer, der genau weiß, welche Themen und Inhalte die Regionen bewegen. Er wird mit seinen innovativen Kampagnen und der Erfahrung in unserem Haus sicherlich dafür sorgen, dass RPR1. nachhaltig in den Köpfen der Menschen verankert bleibt."

Schröder stieg bereits in den 90ern als Praktikant und freier Mitarbeiter bei seinem heutigen Arbeitgeber ein. Seine eigene Verbundenheit zur Heimat lebt er seit 2009 bei der Moderation der RPR1.-Stadionshow beim 1.FC Kaiserslautern aus.

Schröder sieht seiner neuen Verantwortung mit Tatendrang entgegen: "Schwerpunkt meiner Arbeit wird es sein, die Relevanz unserer Inhalte und unserer Marke RPR1. in den jeweiligen Regionen zu erhöhen." Dazu gehöre auch, die Livereporter-Strategie weiterzuentwickeln, um den Hörern verlässliche Informationen aus ihrer Heimat zu liefern.

"Die Nähe zu den Menschen und ihrer Heimat steht für unser Programm an zentraler Stelle. Diese Verbundenheit zwischen Radiosender und Hörer soll dank Schröder weiter gefestigt werden", stellt RPR1-Chef Kropp in Aussicht.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.