"Bauer sucht Frau" springt über 6-Mio-Hürde: Sehr mauer Zuspruch für den "ARD-Check"

 

Die Überalterung des öffentlich-rechtlichen Publikums spiegelte sich am Montag in der Intendanten-Rechtfertigungsrunde "ARD-Check" mit Tom Buhrow und Lutz Marmor wieder. Nur 3,5% der 14- bis 49-Jährigen nahmen die Sendung zur besten Sendezeit überhaupt wahr. Allerdings war der allgemeine Zuspruch mit gerade mal 1,62 Mio Gesamtzuschauern ebenfalls sehr überschaubar, so dass nur wenige erfuhren, dass beim Sky-ARD-Vorzeigeprojekt "Babylon Berlin" offenbar etwas "wackelt" (so Buhrow).

Die Überalterung des öffentlich-rechtlichen Publikums spiegelte sich am Montag in der Intendanten-Rechtfertigungsrunde "ARD-Check" mit Tom Buhrow (WDR) und Lutz Marmor (NDR) wieder. Nur 3,5% der 14- bis 49-Jährigen nahmen die ARD-Sendung zur besten Sendezeit überhaupt wahr. Allerdings war der allgemeine Zuspruch mit gerade mal 1,62 Mio Gesamtzuschauern ebenfalls sehr überschaubar, so dass nur wenige erfuhren, dass beim Sky-ARD-Vorzeigeprojekt "Babylon Berlin" offenbar etwas "wackelt" (so Buhrow).

Schon der "Autobahn-Check" lief mies

Im Gesamt-Publikum kam die 90-minütige Sondersendung mit den beiden Intendanten auf einen mauen Marktanteil von nur 5,3%. Gut möglich, dass das auch am eher einschläfernden Vorlauf mit "Der Reise-Check: Autobahn" - zeitlich komplett jenseits der Haupt-Reisezeiten - lag. Die ARD-Primetime-Sendung wollten nur 2,04 Mio Zuschauer ab drei Jahren, darunter 5,0% der Jüngeren, sehen.

"Bauer sucht Frau" siegt bei Alt und Jung

Sehr leichtes Spiel also für "Bauer sucht Frau": Die in der Vorwoche noch vor 5,87 Mio Fans gestartete elfte Kuppel-Reihe steigerte sich in Woche zwei auf insgesamt 6,01 Mio Montagabendromantiker. Das bedeutete den Tagessieg für RTL. Zum Vergleich: Der ZDF-Film "Die Neue" nahm 5,35 Mio Gesamtzuschauer mit. 

Dabei siegte Inka Bause gleich doppelt: 2,31 Mio sogenannte Werberelevante träumten sich vom Wohnhimmersofa aus in Gummistiefel. Der Marktanteil in der 14-49-Zielgruppe lag bei 19,9% (Vorwoche: 20,1%).

"Circus Halligalli" rutscht in die Einstelligkeit zurück

Am besten mithalten konnte mal wieder "The Big Bang Theory" auf ProSieben, am nächsten kam den liebeswütigen Landwirten die Episode um 20:15 Uhr mit ihren 1,71 Mio jüngeren Fans (15,7%). "Circus Halligalli" landete später dagegen wieder in der Einstelligkeit (9,5%, Vorwoche: 12,7%).

Vergleichsweise sehr gut schnitt das ZDF-Drama "Die Neue" bei den 14- bis 49-Jährigen ab (9,6%). Der Film lag damit deutlich vor den Sat.1-Serien "Hawaii Five-0" (7,3% und 7,0%), die sich ihrerseits hinter dem "Cicago Fire" (Vox, 7,3% um 20:15 Uhr) versteckten.

"Trödeltrupp" floppt - trotz des starken "Geissens"-Vorlauf

RTL II lockte zur besten Sendezeit 8,6% der Werberelevanten mit den "Geissens" an, der "Trödeltrupp" enttäuschte dagegen mit nur 4,8%. Und kabel eins hatte mit "Bad Company" (4,3%) nichts zu melden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.