Er kommt von Apple: Johann Jungwirth leitet die VW-Digitalisierungsstrategie

 

US-Knowhow für Wolfsburg: Johann Jungwirth ist mit Wirkung zum 1. November Leiter des neu geschaffenen Fachbereichs Digitalisierungsstrategie beim Vokswagen-Konzern. In dieser Funktion berichtet der 42-Jährige direkt an Matthias Müller, Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG. Der Rumänien-Deutsche hatte zuletzt einschlägige Erfahrungen in Kaliforniern gesammelt.

US-Knowhow für Wolfsburg: Johann Jungwirth ist mit Wirkung zum 1. November Leiter des neu geschaffenen Fachbereichs Digitalisierungsstrategie beim Vokswagen-Konzern. In dieser Funktion berichtet der 42-Jährige direkt an Matthias Müller, Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG. Der Rumänien-Deutsche hatte zuletzt einschlägige Erfahrungen in Kaliforniern gesammelt.

Jungwirth, der in Reußmarkt, Rumänien, geboren wurde und nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart am International Motor Vehicle Programm des renommierten Massachusetts Institute of Technology teilgenommen hatte, kommt direkt von Apple. Am US-Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien, war er seit 2014 Director in der Entwicklung der Mac-Computersysteme und in der Special Projects Group des Apfelkonzerns tätig.

Zuvor war er ab 2009 als President und CEO von Mercedes-Benz Research & Development North America mit der Leitung des Entwicklungszentrums in Sunnyvale, Kalifornien, betraut. Dort steuerte unter anderem die Forschung und Entwicklung von Autonomem Fahren, die Antriebsstrang- und Elektrotraktion, die Technologie- und Fahrzeugentwicklung sowie die Entwicklung von Telematikdiensten und das User Interactive Design. Zuletzt war er dort für die Infotainment- und Connected-Car-Lösungen verantwortlich.

Volkswagen will sich mit der Top-Personalie nachhaltig auf dem für die Auto-Industrie wichtigen Zukunftsfeld Digitalisierung verstärken.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.