Béla Anda verlässt Springer: Nikolaus Blome kehrt zu "Bild" zurück

 

Fliegender Führungswechsel bei "Bild": Nur wenige Tage nachdem die Berufung von Tanit Koch zur neuen Chefredakteurin des Springer-Boulevardblatts bekannt wurde, formiert sich nun die Spitze neu. Nikolaus Blome kehrt als neuer Stellvertretender Chefredakteur zurück. Er ist zudem als Ressortleiter für die gesamte Politik- und Wirtschaftsberichterstattung zuständig. Bevor er zurückkommt, geht Béla Anda zum 30. November von Bord.

Fliegender Führungswechsel bei "Bild": Nur wenige Tage nachdem die Berufung von Tanit Koch zur neuen Chefredakteurin des Springer-Boulevardblatts bekannt wurde, formiert sich nun die Spitze neu. Nikolaus Blome kehrt als neuer Stellvertretender Chefredakteur zurück. Er ist zudem als Ressortleiter für die gesamte Politik- und Wirtschaftsberichterstattung zuständig. Bevor er zurückkommt, geht Béla Anda zum 30. November von Bord.

Den ehemaligen AWD-Mann und Ex-Sprecher der Bundesregierung zieht es in die Wirtschaft. Anda verlässt "Bild" laut Springer "im besten gegenseitigen Einvernehmen verlassen, um sich neuen Aufgaben in der privaten Wirtschaft zuzuwenden". Wo genau der 52-Jährige wieder andocken wird, ist noch unklar.

Mit Nikolaus Blome kehrt ein in der Wolle gewaschener Springer-Mann zurück nach Berlin. Der ebenfalls 52-Jährige war unter anderem von 2006 bis 2013 Leiter des "Bild"-Hauptstadtbüros. In gleicher Funktion holte ihn Ex-"Spiegel"-Chefredakteur Wolfgang Büchner zu dem Hamburger Nachrichtenmagazin. Dort war Blome jedoch von Anfang an umstritten - und ging nach Büchners Abschied selbst wieder.

"Ich freue mich sehr, dass Nikolaus Blome künftig wieder Teil der 'Bild'-Familie ist. Er ist einer der profiliertesten deutschen Journalisten und ein langjähriger, sehr geschätzter Kollege. Wir freuen uns auf ihn", sagt Kai Diekmann, "Bild"-Chefredakteur und Herausgeber der "Bild"-Gruppe. Blome fängt zum 1. Dezember bei Springer an.

Zu Andas Abschied lässt sich Diekmann wie folgt zitieren: "Ich bedauere die Entscheidung von Béla Anda und danke ihm für die Weiterentwicklung der Politik- und Wirtschaftsberichterstattung sowie für seine hervorragende Leistung bei der Integration der gedruckten und digitalen 'Bild'-Angebote. Sein Verdienst ist es außerdem, dass 'Bild' zu wichtigen Themen über die Grenzen Deutschlands hinaus ausgesprochen präsent ist."

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.