Aufstieg beim Media-Riesen: Arvid Boström entwickelt die GroupM als CSO weiter

 

Für Arvid Boström schafft das Media-Agenturnetzwerk GroupM die neue Position eines Chief Strategy Officers. Damit wird ein erfahrener Stratege in den Führungskreis des deutschen Managment-Teams berufen. Boström, der bislang das strategische Produktangebot der MEC in Deutschland verantwortete, wird dabei direkt an Matthias Brüll, CEO GroupM Deutschland, berichten und mit ihm eng zusammenarbeiten.

Für Arvid Boström schafft das Media-Agenturnetzwerk GroupM die neue Position eines Chief Strategy Officers. Damit wird ein erfahrener Stratege in den Führungskreis des deutschen Managment-Teams berufen. Boström, der bislang das strategische Produktangebot der MEC in Deutschland verantwortete, wird dabei direkt an Matthias Brüll, CEO GroupM Deutschland, berichten und mit ihm eng zusammenarbeiten.

"Arvid Boström hat in unserer Agenturgruppe das Verständnis für kundenorientierte Beratung und Produktentwicklung in den letzten Jahren deutlich mitgeprägt", sagt Matthias Brüll. "Wir freuen uns auf seine Impulse bei der strategischen Ausrichtung der GroupM in Deutschland. Arvid Boström wird uns helfen, unser Portfolio innerhalb der Gruppe stärker zu verzahnen und in kundenindividuelle Produkte zu überführen." Zudem wird Boström das Marketing in der Gruppe verantworten.

Vor seinem Aufstieg verantwortete Arvid Boström seit Juli 2009 unterschiedliche Positionen in der Kundenberatung und baute für die Agentur den Fachbereich des strategischen Produktangebots weiter aus, zu dem Units wie Analytics & Insight, MEC Access, MEC Social und die jüngste Eigenmarke #RED gehören. Gleichzeitig verantwortete er in der Geschäftsführung den Bereich Business Development. Zuvor war Boström für die Mediaagentur MediaCom tätig, wo er 2006 als Trainee in der Gruppe seine Karriere startete. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.