Anbieter von Social-Media-Analysen Socialbakers: Bernadette Brown startet als Country Managerin DACH

26.11.2015
 

Der deutschsprachige Raum soll zum größten und stärksten Markt für Socialbakers in Europa. Deshalb verstärkt der Anbieter von Social-Media-Analysen sein Team in Deutschland und ernennt Bernadette Brown (38) zur Country Managerin DACH. Vom Standort München aus wird die Deutsche das Geschäft leiten und den strategischen Ausbau im deutschsprachigen Markt vorantreiben.

Der deutschsprachige Raum soll zum größten und stärksten Markt für Socialbakers in Europa. Deshalb verstärkt der Anbieter von Social-Media-Analysen sein Team in Deutschland und ernennt Bernadette Brown (38) zur Country Managerin DACH. Vom Standort München aus wird die Deutsche das Geschäft leiten und den strategischen Ausbau im deutschsprachigen Markt vorantreiben. Brown berichtet auf internationaler Ebene an den Chief Executive Officer Robert Lang.

Bernadette Brown verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Werbetechnologie-Branche und bringt Vertriebs- und Führungskenntnisse mit. Die Münchnerin hat für Unternehmen wie Yahoo!, MIVA, Webgains und Criteo gearbeitet. In ihrer letzten Position als Agency Lead bei Criteo baute sie das Agenturgeschäft auf. Auch Sozialbakers-Boss Robert Lang kam von Criteo.

Brown über ihre neue Herausforderung: "Socialbakers erlebt gerade eine unglaublich spannende Zeit und ich freue mich sehr, an diesem Punkt zum Team zu stoßen. Marken investieren immer größere Werbebudgets in Social Media und wir beobachten eine hohe Nachfrage nach Transparenz und Conversion-Daten aus Social Advertising, Kundendialog und Kampagnen."

CEO Robert Lang, der am Münchener und Prager Standort von Socialbakers arbeitet, zu den strategischen Zielen: "Wir haben viel vor. Der deutschsprachige Markt mit rund 100 Millionen Einwohnern ist der größte Markt in Europa und deshalb unverzichtbar für Socialbakers. Umso mehr freut es mich, dass wir Bernadette Brown mit ihrer Marketing-Expertise und exzellenten Beziehungen im Markt als einen weiteren Profi für unser Münchner Büro gewinnen konnten."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.