Mediengruppe Thüringen - Andreas Hohmann übernimmt die Verlagsleitung

 

Ein echtes Eigengewächs wird Verlagsleiter der Mediengruppe Thüringen. Andreas Hohmann übernimmt zum 1. Januar 2016 die Verlagsleitung von "Thüringer Allgemeine", "Ostthüringer Zeitung" und "Thüringische Landeszeitung". Achim Abele, seit Frühjahr 2015 Verlagsleiter der "Ostthüringer Zeitung", hat das Blatt bereits verlassen.

Hohmann Position wurde neu geschaffen. Er wird direkt an die beiden Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen, den früheren Dow-Jones-Mann Michael Tallai und den langjährigen Bauer-Manager Klaus Lange, berichten.

Andreas Hohmann kam 1995 in das Essener Verlagshaus, war unter anderem Verlagsrepräsentant, dann Marketingleiter der "Westfälischen Rundschau", später Verkaufsleiter der Mediengruppe. Im Oktober 2009 ging er nach Thüringen, zunächst über vier Jahre als Hauptvertriebsleiter.

Mit freundlichen Worten begrüßen die Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen ihren neuen Verlagsleiter. Für Michael Tallai kennt Andreas Hohmann die Mediengruppe Thüringen "sehr gut" und "passt mit seiner Leidenschaft für Medien und insbesondere für Zeitungen hervorragend zu uns"; laut Klaus Lange kennt Hohmann "unsere Regionalzeitungen" sogar "bis ins kleinste Detail" und wird mit "seinen kreativen Ideen und seiner langjährigen Erfahrung in der Medienbranche" die "starken Marken" weiter ausbauen.

Achim Abele ist bereits von Bord

Nicht geklappt hat es offensichtlich in Thüringen mit Achim Abele. Abele, der von der "Ludwigsburger Kreiszeitung" kam und den der dortige Verleger Gerhard Ulmer unbedingt halten wollte, gilt als Vordenker im Lokal- und Regionaljournalismus, der in Ludwigsburg Innovation persönlich vorgelebt hat. Abele hatte im Frühjahr die Verlagsleitung von "Ostthüringer Zeitung" und "Thüringische Landeszeitung" übernommen. Laut einem Funke-Sprecher habe Achim Abele "das Unternehmen wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Strategie verlassen". Was Abele anders machen wollte, erklärte der Sprecher allerdings nicht.

Hintergrund

Die Mediengruppe Thüringen mit Sitz in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt gehört komplett zur Funke Mediengruppe. Sie ist zentrale Dienstleisterin für die Tageszeitungen "Thüringer Allgemeine" mit Sitz in Erfurt (Chefredakteur ab 2016, Termin steht immer noch nicht genau fest: Johannes M. Fischer), "Ostthüringer Zeitung" Gera (Chefredakteur: Jörg Riebartsch) und "Thüringische Landeszeitung" Weimar (Chefredakteur: Bernd Hilder). Die drei Tageszeitungen haben eine gemeinsame verkaufte Auflage von 257.522 Exemplaren (laut IVW 3/2015).

Zudem gehört mit der Wochenzeitung "Allgemeiner Anzeiger" (Chefredakteur: Emanuel Beer) das wichtigste Anzeigenblatt des Landes zur Mediengruppe Thüringen. Das Blatt hat mittwochs eine verbreitete Auflage von 865.887 Exemplaren, am Wochenende beträgt die verbreitete Auflage laut Verlag 861.440 Exemplare. Rund 1500 Festangestellte und mehrere tausend Zeitungszusteller sind für das Unternehmen tätig. Laut eigenen Angaben ist die Mediengruppe Thüringen damit einer der größten Arbeitgeber Thüringens.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.