Solider Start für "Morgen hör ich auf" - Hoher "Wilsberg"-Sieg hilft Bastian Pastewka

 

Ein schönes Zuschauer-Geschenk zum "Wilsberg"-Jubiläum: 7,58 Mio Zuschauer bannte der mittlerweile 50. Fall des kauzigen Privatermittlers aus Münster vor den Schirm. Natürlich bedeutete das den haushohen Samstag-Sieg. Im Vergleich zum vieldiskutierten Til-Schweiger-"Tatort" vom Vortag (8,24 Mio Fans) fehlte da für Leonard Lansink gar nicht so viel.

Der ZDF-Sieg ist umso höher einzuschätzen, weil die Konkurrenz am Samstagabend stark war: Kai Pflaume hielt mit seiner Familienshow "Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell" parallel 6,39 Mio Unterhaltungswillige bei Laune.

"DSDS" startet mit einer minimal höheren Reichweite als 2015

Und RTL ließ die mittlerweile 13. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" anlaufen - das vor immerhin 4,96 Mio Fans und damit mit einer etwas besseren Start-Reichweite als im Vorjahr (damals: 4,92 Mio Mio).

Fast das wichtigtigere Ergebnis des Abends aus ZDF-Sicht war aber der unterm Strich recht solide Start für die neue Krimiserie "Morgen hör ich auf", der Programmdirektor Norbert Himmler - sehr zum Verdruss von Hauptdarsteller Bastian Pastewka - im Vorfeld das Preisschild vom deutschen "Breaking Bad" umgehängt hatte. Von den 7,58 Mio "Wilsberg"-Fans machten danach jedenfalls noch durchschnittlich 4,49 Mio Serien-Interessierte die Probe aufs Exempel.

Die Jüngeren hielten sich bei der Dieter-Bohlen-Wiedersehensfreude zurück

In der jüngeren Zielgruppe ging der Samstags-Sieg standesgemäß an "DSDS", wenn auch hier für die neue Jury rund um Dieter Bohlen deutliche Verluste zur Vorjahresstaffel ins Auge fallen. Diesmal sorgen 2,67 Mio sogenannte Werberelevanten für einen 14-49-Marktanteil von 22,7%. 2015 verfolgten die erste neue Ausgabe noch 27,5% der Jüngeren.

Erfreulich immerhin: Die Übergabe zum "RTL Comedy Grand Prix" klappte für die Kölner gut (18,6%).

Erst auf dem dritten Ranking-Platz der jüngeren Fans landete "Wilsberg", für den sich zur besten Sendezeit 1,50 Mio 14- bis 49-Jährige erwärmten (13,0%).

"Klein gegen Groß" sammelte 10,7%, die ZDF-Krimiserie "Morgen hör ich auf" immerhin 10,2% der Jüngeren ein.

Sat.1 hält sich einigermaßen, ProSieben mit dem "Spider-Man" ab

Nicht in die Zweistelligkeit schaffte es Sat.1 mit der "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten"-Wiederholung (9,2%).

Für den ProSieben-"Spider-Man 3" verlief der Abend allerdings regelrecht desaströs (5,7%). Jedenfalls lag der sonst so große Privatsender beim Marktanteil gleichauf mit dem Low-Budget-Katastrophenfilmchen "Zodiac - Die Zeichen der Apokalypse" auf RTL II.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.