Er kommt von der "Süddeutschen Zeitung": Gunnar Jans wechselt zur Telekom-Tochter The Digitale

11.01.2016
 

Gunnar Jans, der langjähriger Sportchef der Münchner "Abendzeitung" und Leiter der Digitalausgabe "Sport am Wochenende" der Süddeutschen Zeitung, wechselt zu The Digitale. Bei dem Content-Marketing-Dienstleister der Deutschen Telekom ist er künftig Chefredakteur Sport und Sport Business. Er verantwortet bei The Digitale auch ISPO.com.

The Digitale hat die Webseite der internationalen Messe für das Sport Business gerade im Auftrag der Messe München überarbeitet und noch stärker auf Content Marketing ausgerichtet.

"Im Zuge des Relaunches von ISPO.com fokussieren wir uns auf Content Marketing und werden die Rolle der ISPO als Leitmesse des Sports ganzjährig in die digitale Welt verlängern. Deshalb ist es nur konsequent, in Gunnar Jans einen erfahrenen und digital denkenden Journalisten mit der Aufgabe zu betrauen, die neu aufgebaute Redaktion von ISPO.Com zu leiten", erklärt Tobias Gröber, Geschäftsbereichsleiter für B2B-Konsumgüter und die ISPO Gruppe.

Gunnar Jans hat sich seit den 90er Jahren einen Namen im Sportjournalismus gemacht. Er berichtete von mehreren Fußball-Weltmeisterschaften und anderen Großereignissen und war viele Jahre Sportchef der Münchner "Abendzeitung". Nach deren Insolvenz kehrte er zurück zur "Süddeutschen Zeitung" und verantwortete an der Schnittstelle zwischen Print und Online den digitalen "Sport am Wochenende".

"Die neue, vollständig digitale Aufgabe reizt mich ungemein", sagt Jans zu seinem neuen Job. "Die ISPO ist eine unglaublich starke Marke, die das Zeug hat, in der Online-Welt 365 Tage im Jahr zu strahlen - und das international. Ich kann hier sowohl meine journalistische Lust am Storytelling ausleben als auch meine Liebe zum Sport."

Karsten Lohmeyer, Editorial Director und in der Geschäftsleitung von The Digitale, spricht von einem "echten Königstransfer".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.