"Fast Fashion"-Unternehmen mit Sitz in Wismar: Alexander Straub gewinnt Investoren für Empora Group

19.01.2016
 

Alexander Straub (43) ist beim Gründen von Unternehmen besonders fleißig. Der ehemalige Oxford-Student hatte beim Start von Tech-Firmen wie Mondus und Truphone seine Hände im Spiel. Aktuell liegt sein Hauptaugenmerk auf der Empora Group mit Sitz in Wismar, für die Straub gerade neue Investoren gewinnen konnte.

So haben die Investitionsfonds Bay Capital (London) und Oberio Equity (Warschau) gemeinsam rund 10% der Anteile der Empora Group übernommen. 

"Dank unserer großen Fashion-Community und der leistungsfähigen Social App 'Fashionfreax' zählen wir uns bereits heute zu den führenden mobilen Händlern hochaktueller Mode und Accessoires", erklärt  Geschäftsführer und Co-Gründer Straub. "Wir verstehen uns als 'Fast Fashion'-Unternehmen, das nicht auf professionelle Models zu setzen braucht - weil man in unserer Community für sich gegenseitig modelt! Was uns außerordentlich stark macht, ist die Inspirationskraft und die Aktivität unserer Nutzerinnen. Unsere Community gibt einmalige Anregungen und Ideen für modische Outfits, und unsere Kunden beweisen eine einmalige Bereitschaft zu inspirationsgetriebenen Käufen", so Straub weiter. Das frische Investorengeld will er zum Ausbau der in-app-Shopping-Funktionen in der "Fashionfreax"-App nutzen und den Anteil des mobile Commerce im Jahr 2016 signifikant steigern. 

Hintergrund: Die Fashion-Community "Fashionfreax", die auch die Marke "Avenue7" umfasst, erreicht nach Angaben von Empora rund 1,1 Millionen Nutzer, u.a. in USA, UK, Deutschland, vor allem junge Frauen im Alter von 18 bis 28 Jahren. Durch die direkte Einbindung einzelner Händler kann das Netzwerk rund 20.000 Produkte portofrei und mit weltweitem Rückgaberecht anbieten. Als Bezahlsysteme werden Paypal, Kreditkarten sowie in den USA und Großbritannien ApplePay akzeptiert.

Weitere Investoren der Empora Group sind die Gründer Alexander Straub, Robert Biehl und Steve Morley sowie der Technologiefond Mecklenburg Vorpommern (TFMV) und Genius Venture Capital Schwerin.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.