"Die Fortschritte sind enorm": Thomas Rabe bleibt Bertelsmann-Vorstandsvorsitzender über 2016 hinaus

26.01.2016
 

Bertelsmann wird auch in den kommenden Jahren von Thomas Rabe geführt: Der Aufsichtsrat des Unternehmens und der Vorstandsvorsitzende verständigten sich auf eine Verlängerung des Vertrages um weitere fünf Jahre. Eine entsprechende Vereinbarung beschloss der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am Dienstag. Ein neuer Finanzvorstand kommt auch. 

"Der Aufsichtsrat freut sich sehr über die Vertragsverlängerung mit Thomas Rabe. Seit seinem Amtsantritt vor gut vier Jahren hat er den Konzern strategisch neu ausgerichtet, um langfristig wachstumsstärker, digitaler und internationaler zu werden", so Christoph Mohn, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Bertelsmann. Die unter der Führung von Thomas Rabe erzielten Fortschritte auf diesem Weg seien enorm, stellt Christoph Mohn Thomas Rabe ein ausgezeichnetes Zeugnis aus. Konkret nennt Mohn die Digitalinvestitionen der RTL Group in Unternehmen wie BroadbandTV, StyleHaul und SpotX, der Zusammenschluss zum weltgrößten Publikumsverlag Penguin Random House, der Wiedereinstieg in das Musikgeschäft mit der neuen BMG oder die Gründung der Bertelsmann Education Group. Bertelsmann hatte zuletzt nach neun Monaten des Jahres 2015 ein operatives Rekordergebnis erzielt. 

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, bedankte sich "sehr für das mir entgegen gebrachte Vertrauen des Aufsichtsrats".  "In einem sich verändernden Marktumfeld wollen wir Bertelsmann wachstums- und ertragsstark auf die drei Säulen Medien, Dienstleistungen und Bildung ausrichten, um langfristig die Unabhängigkeit dieses faszinierenden Unternehmens zu sichern. An diesem Ziel werden wir in den kommenden Jahren weiter mit ganzer Kraft arbeiten", kündigte er an.

Vor seiner Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden zum 1. Januar 2012 war Thomas Rabe von 2006 an Finanzvorstand von Bertelsmann. Davor hatte er diese Funktion von 2000 bis Ende 2005 bei der mehrheitlich zu Bertelsmann gehörenden RTL Group inne.

Bernd Hirsch wird Finanzvorstand von Bertelsmann

Rabe hatte zuletzt auch das Finanzressort von Bertelsmann übergangsweise in Personalunion geführt. Diesen Posten wird der Konzern neu besetzen: Zum April 2016 nimmt Bernd Hirsch (45) seine Tätigkeit als Chief Financial Officer auf. Zugleich wird Hirsch Mitglied des Group Management Committee (GMC) von Bertelsmann.

Bernd Hirsch war zuletzt als Finanzvorstand für den global tätigen Duft- und Geschmackstoffhersteller Symrise AG tätig. Er verantwortete bei dem Konzern seit Dezember 2009 unter anderem die Bereiche Accounting, Controlling, Finanzierung, Treasury, Investor Relations und Risiko Management. Vor seiner Tätigkeit im Vorstand von Symrise arbeitete Hirsch sieben Jahre lang bei der Carl Zeiss Gruppe. Seine berufliche Karriere begann der studierte Betriebswirt bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen in Stuttgart.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.