SWR-Chefredakteur Fritz Frey: "Herr Höcke verbreitet reinste NS-Ideologie"

 

Eine klare, persönliche Meinung von der AfD und ihrem Spitzenpersonal hat SWR-Chefredakteur Fritz Frey. Ein Lesetipp von kress.de.

In einem Interview mit Josef-Otto Freudenreich für die "Kontext Wochenzeitung" sagt Fritz Frey: "Die AfD als rechtspopulistisch einzuordnen ist das Mindeste. Wenn man sich anhört, was beispielsweise Herr Höcke von sich gibt, dann ist das reinste NS-Ideologie. Dieser beurlaubte Lehrer schwadroniert von 'dem' Afrikaner, der die 'r-Strategie' verfolge, sprich eine Reproduktionsstrategie, die bedeutet, möglichst viele Nachkommen zu zeugen, damit wenigstens einige überleben. Da fällt es mir schwer, noch Unterschiede zur NS-Ideologie zu erkennen."

kress.de-Lesetipp: Josef-Otto Freudenreich im Gespräch mit Fritz Frey, "Auf der Geisterbahn"

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.