Neues Geschäftsfeld von Madsacks TVN Group: Ulf Ullrich führt TVN Sports Media

02.02.2016
 

Die TVN Group (Madsack Mediengruppe) wartet mit einer neuen Business Unit auf: TVN Sports Media soll Contentmarketing und Contentproduktion für alle Themen rund um den Sport bieten. Head of TVN Sports Media ist Ulf Ullrich, der bislang als Executive Producer der TVN Group im Business Development tätig war.

Ulf Ullrich war lange Jahre Geschäftsführer der KG Media Factory und als ARD-Programmchef für die Olympischen Spiele in Vancouver verantwortlich. Davor wirkte er als DSF/Sport1-Chefredakteur sowie Sat-1.-Redaktionschef von "ran".

Frank Hähnel, Vorsitzender der Geschäftsführung der TVN Group Holding: "Wir verstehen nicht nur Sport, wir verstehen auch Marken und Märkte. Mit TVN Sports Media positionieren wir uns weiter konsequent als Medienunternehmen für 360 Grad-Kommunikationskonzepte im Sport."

Zu den ersten Projekten von TVN Sports Media zählen unter anderem die Entwicklung und Umsetzung von 360°/Virtual Reality-Konzepten im Wintersport sowie das internationale Contentmarketing für den Camp Beckenbauer Global Summit 2015. Damit richtet sich der neue Unternehmensbereich der TVN GROUP mit seinem Leistungsportfolio neben TV-Sendern, Unternehmen und Sponsoren auch an Verbände, Vereine sowie Verlage. 

Das Team von TVN Sports Media verfügt über langjährige Erfahrungen in Redaktion und Produktion von Sportevents: Olympische Spiele, Fußball Welt- und Europameisterschaften, FIFA- und UEFA-Qualifiers, Fußball Champions League, Fußball Bundesliga, Weltmeisterschaften im Ski-, Box- und Motorsport, Sport Summits, aber auch Club TV und Regionalliga-Fußball.

Hintergrund: Die TVN Group ist ein Dienstleister für Film-, Fernseh- und Internetprojekte. Als Fullservice-Agentur analysiert, entwickelt und koordiniert TVN nicht nur, sondern setzt die Konzepte auch selbst in Produktionen um. Zum gehören unter anderem Dokumentationen für den NDR und RTL, Corporate Projekte für die Europäische Zentralbank und Rossmann sowie die produktionstechnische Umsetzung des Talks "Markus Lanz", der UEFA Champions League und des Red Bull Air Race.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.