Wettbewerb "Flucht, Vertreibung und Asyl in TV und Webvideo": Bundeszentrale für politische Bildung sucht Produktionsfirmen

09.02.2016
 

Der Fachbereich "Zielgruppenspezifische Angebote" in der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) beschäftigt sich u.a. mit der Entwicklung leicht verständlicher Medienformate, die besonders sogenannte bildungsbenachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene erreichen sollen. Um diese Zielgruppe auch im Themenfeld "Flucht, Vertreibung und Asyl" anzusprechen, will die bpb mindestens ein Fernseh- oder Webvideoformat entwickeln, das im Jahr 2016 produziert und ausgestrahlt werden soll.

Es wird daher nach geeigneten Produktionsfirmen gesucht, die mit kreativen, crossmedialen Ideen Formatvorschläge zur Bearbeitung des Themas im Fernsehen bzw. im Internet machen. Die bpb plant, geeignete Bildungsformate zu beauftragen bzw. Finanzierungsanteile im Rahmen einer Zuwendung (§§ 23, 44 BHO) zu übernehmen.

Interessenten können sich bewerben, indem sie auf der Basis des nachstehenden Formulars (PDF) ihr Firmenprofil übermitteln und eine erste grobe Formatidee zum Thema "Flucht, Vertreibung und Asyl" sowie dessen Umsetzung skizzieren. Bewerbungsschluss (Maileingang) ist der 21. Februar 2016 um 23:59 Uhr.

Grundsätzlich kann sich jede Produktionsfirma bewerben, die im Bereich Fernsehen tätig ist und in ihrer bisherigen Arbeit Bezug zu jugendlichen und/oder politischen Formaten hat. Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit bei der Zielgruppe populären Vorbildern bzw. ein entsprechendes Netzwerk in diesem Bereich sind von Vorteil. 

Weitere Infos zum Wettbewerb "Flucht, Vertreibung und Asyl in TV und Webvideo"

Hintergrund: Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ist eine nachgeordnete Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern. Ihre Aufgabe ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Einen thematischen Schwerpunkt bildet im Jahr 2016 das Themenfeld "Flucht, Vertreibung, Asyl". Dazu unterstützt die bpb die Auseinandersetzung mit dem Thema, stellt umfassende Informationen bereit und stärkt und unterstützt Träger in der Bildungsarbeit.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.