Neu in der Geschäftsführung der Digitalagentur: Peter Skulimma ist von Schickler zu Exozet gewechselt

09.02.2016
 

Peter Skulimma, bis vor Kurzem noch Associate Partner bei der Schickler Unternehmensberatung, ist zu Exozet gewechselt. Für die Berliner Agentur für Digitale Transformation arbeitet er nun in der Geschäftsführung zusammen mit Tom Reiner und Unternehmensgründer Frank Zahn.

Skulimma sagt: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei Exozet. Hier kann ich Digitale Transformation sehr umsetzungsorientiert gestalten und Unternehmen aller Branchen helfen, die Herausforderungen des Digitalen Wandels zu meistern." 

Peter Skulimma arbeitete vor seinem Wechsel zu Schickler für den europäischen Zeitungskonzern Mecom Group. Dort verantwortet er ab 2007 den Vorstandsbereich für Digitale Medien, Business Development und neue Geschäftsfelder. Zuvor war er CEO der Deutschen Zeitungsholding, zu der u.a. der "Berliner Verlag" und die "Hamburger Morgenpost" gehörten.

Die 1996 gegründete Exozet beschäftigt 130 Mitarbeiter in Berlin, Potsdam-Babelsberg und Wien. Sie berät und gestaltet den Digitalen Wandel in Unternehmen wie z.B. Red Bull, Audi und Deutsche Telekom. Auf der Kundenliste finden sich auch die Sender ZDF, ORF oder BBC und Verlagshäuser wie Axel Springer, "Kieler Nachrichten" oder die Verlagsgruppe Rhein Main. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.