Andreas Hallaschka will sich eigenen Projekten widmen: Hansjörg Falz ist ab sofort Chefredakteur von "Merian"

26.02.2016
 

Hansjörg Falz (54) übernimmt ab sofort die Chefredaktion des Kultur- und Reisemagazins "Merian" aus dem Hamburger Jahreszeiten Verlag. Er löst Andreas Hallaschka an der Spitze ab, dessen Stellvertreter er bis dato war.

"Andreas Hallaschka hatte um die Aufhebung seines Vertrags gebeten, da er sich künftig eigenen publizistischen und Multimediaprojekten widmen will", heißt es beim Jalag.

Ingo Kohlschein, Zeitschriftenvorstand der Ganske Verlagsgruppe, dankt Hallaschka zum Abschied für sein "außergewöhnliches Engagement, sein unerschöpfliches Potential an kreativen Ideen und seine Begeisterung für die Marke". Hallaschka bedankt sich seinerseits bei Verleger Thomas Ganske "für das große Vertrauen und bei den Verantwortlichen des Jahreszeiten Verlages und seinem Team". Er hat "Merian" seit 2002 als Chefredakteur geführt.

Über seinen Nachfolger sagt Hallaschka: "Ich hätte mir keinen besseren Nachfolger als Hansjörg Falz wünschen können. Wir kennen uns seit Jahrzehnten, haben beruflich wie privat zahlreiche gemeinsame Stationen erlebt."

Falz ist seit 2007 bei "Merian"

Hansjörg Falz begann 1981 seine journalistische Laufbahn bei der "Hessischen/ Niedersächsischen Allgemeinen Zeitung" in Kassel, arbeitete dort als Redakteur in den Ressorts Politik, Lokales, Vermischtes und Sport und studierte von 1984 an Diplom-Journalistik an der Ludwig-Maximilian- Universität in München. Über Stationen als leitender Redakteur u.a. bei der "Welt am Sonntag, "Sportbild" und "Max" kam er im Jahr 2007 als stellvertretender Chefredakteur zu "Merian".

Hintergrund: Die verkaufte Auflage von "Merian" lag im vierten Quartal 2015 bei 43.143 Exemplaren - ein Plus von rund 17% gegenüber dem Vorjahr (Quelle: IVW).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.