Neue Führungsstruktur bei Mediakraft Networks: Mitgründer Spartacus Olsson gibt die CEO-Position ab

 

"Gestraffte Management-Struktur" ist das Zauberwort, mit dem Mediakraft Networks, Online-Video-Heimat von YouTube-Stars wie Die Lochis, BullshitTV oder Emrah!, den Teil-Rückzug von CEO und Mitgründer Spartacus Olsson erklärt. Künftig fungiert er als "President". Geschäftsführer sind ab sofort Constantin Stammen, Boris Bolz und Levent Gültan.

Olsson wird sich künftig um strategische Investitionen sowie Mergers & Acquisitions kümmern. Dabei arbeitet der Mediakraft-Pionier mit den Investoren Iris Capital, Shortcut Ventures und Capnamic Ventures zusammen und soll den Beirat unterstützen.

"Das Jahr 2015 war eine Herausforderung für die Online-Video-Industrie und Mediakraft. Mit der Neuformierung des Management-Teams Anfang 2015 haben wir die entscheidenden Veränderungen umgesetzt, um unsere Leistung im Vertrieb sowie im Partnermanagement signifikant zu steigern. Wir haben Verträge mit strategisch wichtigen Künstlern verlängert, populäre Künstler neu hinzugewonnen und die Zusammenarbeit auf eine neue Ebene des Vertrauens gestellt", gibt Spartacus Olsson zu Protokoll. "Als CEO von Mediakraft war es mein erklärtes Ziel, das beste Management-Team zum Ausbau unserer führenden Position in der europäischen Online-Video-Industrie zusammenzustellen. Ich freue mich, dass wir nun das Team gefunden haben, um weiter voranzuschreiten."

Im vergangenen Frühjahr hatte Mediakraft-Mitgründer Christoph Krachten das Unternehmen verlassen. Damals hatte es unter einigem Getöse auch prominente Künstler-Abgänge bei dem Multichannel Network gegeben - unter anderem Simon Unge, das Comedy-Trio ApeCrime und Florian "LeFloid" Mundt gingen von Bord.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.