"Münchner Merkur" kommt nicht zur Ruhe: Dirk Ippen und Geschäftsführer Andreas Heinkel gehen getrennte Wege

 

Erneut gibt es Veränderungen bei der Mediengruppe Münchner Merkur/tz. In einer Email an den gesamten Verlag hat Geschäftsführer Andreas Heinkel erklärt, dass er das Haus verlässt. Was Mit-Geschäftsführer Daniel Schöningh sagt.

"Die Befindlichkeiten in den Redaktionen MM/tz im Rahmen des Projektes Publishing 2020 hat Herr Dr. Ippen in den vergangenen Wochen massiv auch an meiner Person festgemacht", schreibt Heinkel an die "lieben Kolleginnen und Kollegen". Heinkel: "Herr Dr. Ippen kam deshalb zu dem Entschluss, auf meine Unterstützung in der Geschäftsführung zukünftig zu verzichten. Das bedauere ich persönlich zutiefst", so Heinkel weiter.

Bereits an diesem Donnerstag werde er das Haus verlassen, erklärte Heinkel: "Ihnen allen wünsche ich Gesundheit, Glück, Erfolg und stets gute Entscheidungen. Bleiben Sie sich treu", so Heinkel in seiner Abschieds-Email, die kress.de vorliegt.

Andreas Heinkel kam zum 1. Juli 2014 als Verlagsleiter zur Mediengruppe Münchner Merkur/tz. Diese Position wurde damals für ihn neu geschaffen, davor war er Sprecher der Geschäftsführer bei der Lausitzer Rundschau Medienverlag und Druckerei GmbH in Cottbus.

Am 19. Februar hatte der Verlag mitgeteilt, dass Chefredakteurin Bettina Bäumlisberger das Haus verlässt (kress.de berichtete). Sie war zwei Jahre im Amt. Grund von Bäumlisbergers Ausscheiden sind laut Verlag "unterschiedliche Auffassungen über die strategische Zukunftsausrichtung der Zeitung, insbesondere im Hinblick auf die crossmediale Online-Arbeit". Für Bäumlisbergers und Heinkels Nachfolge will sich der Verlag Zeit lassen.

Auf Anfrage von kress.de erklärte Daniel Schöningh, ebenfalls Geschäftsführer der Mediengruppe Münchner Merkur/tz: "Herr Heinkel hat in seiner Zeit bei uns sehr positiv dazu beigetragen, dass sich unsere Mediengruppe modernisiert und marktgerechter aufstellt und wir sind Herrn Heinkel dankbar für die gemeinsame Zeit der Zusammenarbeit."

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.