Beim Online-Magazin zum Thema Russland: Tamina Kutscher übernimmt die dekoder-Chefredaktion

 

Eine neue oberste Russland-Versteherin hat das Online-Magazin dekoder.org gefunden: Seit 1. April fungiert dort Tamina Kutscher als neue Chefredakteurin. Die Journalistin und Slawistin war zuvor sechs Jahre lang bei n-ost, dem Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung. 

Dort verantwortete sie unter anderem internationale Publikationsprojekte mit deutschen, russischen und ukrainischen Journalisten. Dem Journalistennetzwerk bleibt sie als Mitglied weiterhin eng verbunden. 

Das Magazin dekoder.org hat sich ganz dem Thema Russland verschrieben. Es übersetzt Texte aus russischen unabhängigen, nicht vom Staat gesteuerten Medien. Das Unternehmen aus Hamburg versteht sich dabei nach eigener Aussage als "ein Hilfsmittel, um Russland zu entschlüsseln".

"Tamina Kutscher bewegt sich mit der gleichen Kompetenz und Selbstverständlichkeit in der Wissenschaft wie im Journalismus. Und das ist für dekoder extrem wichtig, wir sind ja ein zweigleisiges Projekt", sagt Martin Krohs, Herausgeber und Gründer von dekorder.org, zu ihrer Berufung. "Sie ist eine hervorragende Russlandkennerin, hat umfassende Erfahrung mit publizistischen Projekten und klare Vorstellungen, wie wir unser Angebot noch wertvoller für die Leser machen können. Ich freue mich ungemein darauf, mit ihr zusammenzuarbeiten."

Berichterstattung - abseits der Propaganda

"Es spielt heute in der Medienwelt eine immer größere Rolle, den Stimmen aus dem Land selbst zuzuhören", sagt Kutscher zu ihrer Mission. "Gerade jetzt ist es eine große und lohnende Herausforderung, Russland 'zu erklären': ohne Propaganda, an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und unabhängigem Journalismus. Da hat Martin Krohs genau das richtige Projekt zur richtigen Zeit auf die Beine gestellt. Nach prägenden Jahren bei n-ost freue ich mich, meine journalistische Erfahrung bei dekoder.org einzubringen, in einem internationalen und interdisziplinär aufgestellten Team."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.